Bei „Bares für Rares“ machte sich Fabian Kahl (27) seit seinem ersten Auftritt im Jahr 2013 zum absoluten Publikumsliebling. Der Antiquitätenhändler ist stets er selbst und steht zu seinem außergewöhnlichen Look – und genau das ist es, was den Zuschauern so gefällt.

 

„Bares für Rares“-Fabian: Lustiger Ausrutscher 

Wie sympathisch der gebürtige Thüringer ist, beweist er nun auch in einem Video, das er selbst auf seinem Instagram-Account veröffentlichte. In einem Interview verplapperte sich Fabian nämlich und konnte daraufhin gar nicht mehr aufhören zu lachen.

Der Antiquitätenhändler fing an zu erzählen: „Ja ich glaube, mehr wird ein bisschen schwierig, aber in der Drehe könnte man sich einpinkeln...“ Dann brach er gemeinsam mit dem Kamerateam im Hintergrund in Gelächter aus. Schön, wenn man sich auch als Promi nicht allzu ernst nimmt!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ohne Worte

Ein Beitrag geteilt von fabiankahl_official (@fabiankahl_official) am

Fabian Kahl ist „Bares für Rares“-Liebling 

Derselben Meinung sind auch seine Fans, denn den kleinen Ausrutscher finden auch die urkomisch. „Super Versprecher, das macht dich noch sympathischer!“, schreibt einer von Fabians Followern. „Klasse, wenn man über sich selbst lachen kann!“ 

Entdeckt wurde der „Bares für Rares“-Händler vom ZDF-Fernsehteam bei einer Trödelmesse in Leipzig. Mit seinem außergewöhnlichen Look fiel der Paradiesvogel sofort auf. Von seinem gewohnten Aussehen sich Fabian jedoch vor einiger Zeit verabschiedet und überraschte mit einem komplett neuen Look: Statt lang und bunt trägt er seine Haare jetzt kurz.