• Home
  • Stars
  • Balian Buschbaum äußert sich zur Hormontherapie Daniel Küblböcks
28. September 2018 - 09:49 Uhr / Franziska Heidenreiter
Die gefährlichen Nebenwirkungen

Balian Buschbaum äußert sich zur Hormontherapie Daniel Küblböcks

Balian Buschbaum äußert sich zur Hormontherapie im Fall Daniel Küblböck

Balian Buschbaum äußert sich zur Hormontherapie im Fall Daniel Küblböck

Daniel Küblböck soll den Plan gehabt haben, sich einer Geschlechtsangleichung zu unterziehen. Dafür könnte er bereits mit einer Hormontherapie begonnen haben. Nachdem bereits Olivia Jones vor den Gefahren einer unüberwachten Hormoneinnahme gewarnt hatte, äußert sich nun auch der transsexuelle Balian Buschbaum zu dem Thema.

Der ehemalige Leichtathlet und „Let's Dance“-Teilnehmer Balian Buschbaum (38) spricht nun auch über die Tragödie um Daniel Küblböck (33). Zuvor ging Olivia Jones mit ihrer Theorie an die Öffentlichkeit, dass Daniel aufgrund der Einnahme von Hormonen von dem Kreuzfahrtschiff gesprungen sein könnte. Demnach können als Nebenwirkungen Depressionen auftreten.

Daniel Küblböck wurde durch DSDS bekannt und macht jetzt bei "Let's Dance" mit

Daniel Küblböck heute

Balian Buschbaum warnt vor Nebenwirkungen der Hormontherapie

Olivia Jones gibt den Ärzten die Schuld im Fall Daniel Küblböck, wenn sie ihm die Hormone ohne psychologische Betreuung verschrieben haben. Transmann Balian Buschbaum stimmt der Drag Queen nun im VOX-Interview hinsichtlich der Gefahren bei der Einnahme der Präparate zu:

„Viele beklagen gerade, wenn sie vom Weg von Mann zu Frau gehen, sprich Testosteron-Umschwung auf Östrogen, dass sie in Depressionen verfallen und viele haben auch Suizidgedanken." Balian Buschbaum unterzog sich vor einigen Jahren selbst einer Hormontherapie und einer geschlechtsangleichenden Operation und hilft nun Menschen, die denselben Weg gehen wollen.

Hier bekommen Sie umgehend Hilfe

Wenn Sie selbst depressiv sind, oder Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de).

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.