• Home
  • Stars
  • Aus diesen Gründen zerbrachen Hollywood-Freundschaften

Aus diesen Gründen zerbrachen Hollywood-Freundschaften

Katy Perry und Taylor Swift

17. Juli 2019 - 17:00 Uhr / Tina Männling

Gleich und gleich gesellt sich gern – besonders unter Promis. In Hollywood wird sich nicht nur am laufenden Band verliebt, sondern es werden auch viele Freundschaften geschlossen. Wir zeigen euch im Video, welche Hollywood-Freundschaften zerbrochen sind und verraten auch die Gründe dafür. 

Einige Promis waren früher mal beste Freunde – bis sie sich so richtig verstritten. So war es auch bei Katy Perry (34) und Taylor Swift (29). Die Pop-Sternchen einte nicht nur die Liebe zur Musik, sondern auch zu Sänger John Mayer (41). Beide bandelten mit dem Schönling an, doch daran zerbrach die Freundschaft.  

Katy Perry und Taylor Swift haben sich versöhnt

Zusätzlich sollen sie sich auch noch gegenseitig die Background-Tänzer abgeworben haben. Mit „Bad Blood” schoss Taylor dann scharf gegen Katy. Diese konterte mit „Swish Swish”. Doch mittlerweile ist alles wieder gut. 2019 folgte sogar der gemeinsame Versöhnungs-Auftritt. 

Taylor Swift

Taylor Swift und Katy Perry haben es geschafft, sich wieder zu vertragen. Dies gelang bisher jedoch nicht allen Stars. Manche haben sich so sehr zerstritten, dass sie sich bis heute nicht leiden können.

Oftmals stellt dies ein großes Problem dar, wenn beide als Schauspieler in einem Projekt engagiert sind. So mancher Serien- oder Filmcast zerbrach nach so einem Streit.