• Home
  • Stars
  • Angelina Jolie fühlte sich unter Druck gesetzt, Brad Pitt zu heiraten

Angelina Jolie fühlte sich unter Druck gesetzt, Brad Pitt zu heiraten

Brad Pitt und Angelina Jolie gehören definitiv zu den legendärsten Oscar-Dates
7. Oktober 2019 - 15:28 Uhr / Andreas Biller

Angelina Jolie und Brad Pitt galten lange als das absolute Hollywood-Traumpaar. Doch ihre 2014 geschlossene Ehe soll nicht für beide Partner optimal gewesen sein. Jolie soll ursprünglich nämlich gar nicht mehr heiraten gewollt haben.

Angelina Jolie und Brad Pitt gaben sich 2014 in Südfrankreich das Jawort. Die beiden waren offiziell seit 2006 ein Paar. Doch die Schauspielerin soll überhaupt nicht heiratswillig gewesen sein.

Jolie fühlte sich angeblich von Brad Pitt unter Druck gesetzt, zu heiraten, wie ein Insider „UsWeekly“ erzählt. Er habe sie gedrängt, sich ernsthaft an ihn zu binden - am Ende hielt die Ehe des einstigen Traumpaares nur zwei Jahre.

Angelina Jolie war dreimal verheiratet

Für die Schauspielerin ist es die dritte Scheidung. Denn vor ihrer Ehe mit Brad war sie bereits zweimal verheiratet. Ihre Ex-Männer sind Johnny Lee Miller, Billy Bob Thornton und Brad Pitt. Der „UsWeekly“-Quelle zufolge soll eine Eheschließung für den Filmstar in Zukunft keine Option mehr sein.

In einem aktuellen Interview mit „Madame Figaro“ sprach Angelina Jolie kürzlich über die Trennung und sagte unter anderem, sie habe sich „kleiner, fast unbedeutend“ gefühlt und sie habe „eine tiefe und wirkliche Traurigkeit“ verspürt. „Ich habe mich selbst nicht mehr erkannt“, so die Schauspielerin, die vor Kurzem ihren Nachwuchs zeigte.