• Home
  • Stars
  • Andreas Bourani: 2017 wird er bei „The Voice of Germany“ nicht mehr dabei sein
20. Dezember 2016 - 13:33 Uhr / Victoria Heider
Nach Gewinn von Tay Schmedtmann

Andreas Bourani: 2017 wird er bei „The Voice of Germany“ nicht mehr dabei sein

Andreas Bourani bei den Echos 2016

Andreas Bourani

Traurige Nachrichten für alle Andreas-Bourani-Fans. Der beliebte Sänger bestätigte, dass er nächstes Jahr nicht mehr als Coach für „The Voice of Gemany“ zur Verfügung stehen wird. Auch seine Gründe für die Entscheidung gegen die Castingshow teilte er offen mit.

Als Mentor von Tay Schmedtmann (20) gelang Andreas Bourani (33) bei „The Voice of Germany“ der ganz große Coup – sein Schützling ging vor wenigen Tagen als Sieger aus dem spannenden Finale der Castingshow hervor. Trotzdem – oder eigentlich gerade deswegen – hat sich Andreas dazu entschlossen, bei „The Voice“ 2017 nicht mehr als Coach dabei zu sein.

In einem Video auf Facebook bestätigte er sein Aus und erklärt: „Ich kann euch hiermit verkünden, dass ich nächstes Jahr bei ‚Voice of Germany‘ nicht mehr dabei sein werde. Ich habe dort mein Ziel erreicht, endlich einen deutschsprachigen Künstler als Gewinner zu haben. Deswegen trete ich mit dem Sieg nun als Coach von ‚The Voice of Germany‘ zurück.“ 2017 möchte er sich eigenen Angaben zufolge auf seine neue Platte und die anstehende Tour konzentrieren.