• Amira Pocher ist Kandidatin bei „Let’s Dance“
  • Zusammen mit Massimo Sinató rockt sie das Parkett
  • Eine Sache soll sich nach der Show aber ändern

Amira Pocher (29) nimmt 2022 an „Let's Dance“ teil und das ziemlich erfolgreich. Mit Tanzpartner Massimo Sinató (41) begeistert sie Zuschauer und Jury Woche für Woche. Was auf dem Tanzparkett so leicht aussieht, ist für Amira und die anderen Stars allerdings harte Arbeit. Deshalb soll nach der Show bei der Moderatorin einiges anders werden.

Amira Pocher möchte sich nach „Let's Dance“ wieder ihrer Familie widmen

Wie sie RTL erzählte, will Amira Pocher demnächst etwas kürzertreten und erstmal keine längeren Projekte mehr annehmen: „Ich liebe 'Let's Dance', ich liebe wirklich diese Sendung, diese Show, diese Tänze, ich liebe das. Aber das muss man einmal im Leben machen und danach ist jetzt erstmal wirklich wieder ein bisschen Family-Life angesagt.“

Auch interessant:

Für die junge Mama sind ihre Kinder und ihr Mann das wichtigste überhaupt. „Bei mir hat die Familie oberste Priorität. Da dreht sich wirklich alles drum! Jede Trainingszeit, jede Schlafenszeit, jeder Termin dreht sich wirklich darum!“, verriet Amira außerdem. Dafür nimmt sie sogar in Kauf, kein Teil der „Let's Dance“-Clique zu sein, wie sie schon gegenüber der „Gala“ ausplauderte.

Ihre Trainingszeiten legte sie sogar so, dass sie problemlos zwischen dem Tanzstudio und ihrem Kölner Zuhause hin und her switchen kann. Familie und Job bekommt die zweifache Mama trotz aller Anstrengungen unter einen Hut. Nach „Let's Dance“ darf sie sich auch endlich wieder über mehr Zeit mit ihren Liebsten freuen.