• Home
  • Stars
  • „Alles was zählt“ Maike Johanna Reuter: Darum möchte sie nicht als bisexuell bezeichnet werden

„Alles was zählt“ Maike Johanna Reuter: Darum möchte sie nicht als bisexuell bezeichnet werden

„Alles was zählt“ Maike Johanna Reuter möchte nicht als bisexuell bezeichnet werden

Obwohl Maikes Charakter der „Pauline Reusch“ bei „Alles was zählt“ zwischen zwei Männern steht, sieht es in ihrem echten Leben doch ein wenig anders aus. Wie die Schauspielerin kürzlich bekanntgab, fühlt sie sich in ihrer Sexualität zu Männern und Frauen gleich hingezogen. Die Bezeichnung bisexuell gefällt ihr allerdings nicht.

Maike Johanna Reuter (29) war einer der fünf Neuzugänge bei „Alles was zählt“ im Oktober letzten Jahres. Inzwischen ist sie ein bekanntes Gesicht der RTL-Serie. Ein Detail über ihr Privatleben wusste man jedoch bis vor Kurzem nicht.

Maike Johanna Reuter outet sich als bisexuell

Maike Johanna Reuter outet sich als bisexuell

Ende August erzählte die 29-Jährige, dass sie sowohl auf Männer als auch auf Frauen steht. Ein paar Wochen, nachdem sich der AWZ-Star outete, erklärt Maike Johanna Reuter nun, warum sie nicht gerne als „bisexuell“ bezeichnet werden möchte.

Die Begründung inklusive wichtiger Message von Johanna Reuter sehr ihr im Video.