• Home
  • Stars
  • Alicia von Rittberg: So sieht sie im wahren Leben aus
18. April 2017 - 18:01 Uhr / Marion Wierl
„Ida Lenze“-Darstellerin

Alicia von Rittberg: So sieht sie im wahren Leben aus

Alicia von Rittberg

Alicia von Rittberg wunderschön glitzernd auf dem roten Teppich

Schauspielerin Alicia von Rittberg ist wirklich sehr wandlungsfähig. In ihrer aktuellen Rolle als Krankenschwester Ende des 19. Jahrhunderts sind lange Kleider und wenig sichtbare Haut ein Muss. Auf der Premiere der ARD-Serie „Charitè“ aber konnte man Alicia in ihrem eigentlichen Look bewundern.

Alicia von Rittberg (23) ist eine erfolgreiche junge Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Aktuell war die junge Münchnerin in der ersten Staffel der ARD-Serie „Charitè“ als Hilfswärterin „Ida Lenze“ zu bewundern. Die zweite Staffel ist bereits in Planung. Ganz nebenbei studiert die schöne Blondine auch noch Wirtschaftswissenschaften und macht hier voraussichtlich dieses Jahr noch ihren Abschluss.

In der ARD-Serie „Charitè“ trägt die attraktive Schauspielerin stets den passenden Look aus der Zeit, in der die Serie spielt, nämlich 1888. Man kennt sie mit Hochsteckfrisuren und langen Korsettkleidern. Außerhalb dieser Rolle sieht Alicia aber natürlich ganz anders aus. In einem wunderschönen Glitzerkleid und schwarzen High Heels zeigte die 23-Jährige auf dem roten Teppich bei der Premiere der Serie „Charitè“ viel Bein. Zu Recht, bei dieser Wahnsinns-Figur.

Schon in jungen Jahren hat sie noch als Schülerin mit der Schauspielerei begonnen. Angefangen beim KIKA ging es für die ambitionierte Münchnerin weiter in Serien wie „Der Alte“ oder „Die Rosenheim-Cops“. Alicia war auch das Gesicht der jungen Romy Schneider in der Romy-Schneider-Verfilmung 2009. Neben weiteren größeren Filmerfolgen war die 23–Jährige 2014 dann sogar an der Seite von Brad Pitt (53) in David Ayers (49) „Herz aus Stahl“ zu sehen.