• Home
  • Stars
  • „Adam sucht Eva“-Gina-Lisa: Hat dieses Gespräch noch Konsequenzen?

„Adam sucht Eva“-Gina-Lisa: Hat dieses Gespräch noch Konsequenzen?

Gina-Lisa Lohfink ist 2018 bei „Adam sucht Eva“ dabei und kassierte dafür viele Hater-Kommentare 

Gina-Lisa Lohfink sucht aktuell in der RTL-Datingshow „Adam sucht Eva“ nach der großen Liebe. In der Sendung sprach sie mit dem Tattoo-Model Jan Sokolowsky über ihren Gerichtsprozess 2016, doch die Unterhaltung könnte ihr jetzt juristisch schaden.

Gina-Lisa Lohfink (32), die sich gerne sexy auf Instagram präsentiert, ist in der aktuellen Staffel der RTL-Datingshow „Adam sucht Eva“ zu sehen. In der Sendung versteht sich die 32-jährige gut mit Jan Sokolowsky (29). So gut, dass sie mit ihm über sehr persönliche Angelegenheiten gesprochen hat.

„Adam sucht Eva“: Ärger für Gina-Lisa?

So sprach das Model mit ihm über den Gerichtsprozess im Jahr 2016, in dem sie zwei Männer der Vergewaltigung beschuldigte. Doch Gina-Lisa wurde wegen falscher Verdächtigung verurteilt, was einige Einschränkungen für die Blondine mit sich bringt. 

Es wurde unter anderem festgelegt, dass Lohfink keine Behauptungen mehr aufstellen darf, sie hätte K.O.-Tropfen bekommen. Außerdem darf sie nicht mehr erklären, dass der Geschlechtsverkehr gegen ihren Willen erfolgt sei. Im Gespräch mit Jan bei „Adam sucht Eva“ stellt sie aber dennoch ihre Seite der Geschichte dar.

Ob das Gespräch zwischen Gina-Lisa Lohfink und Jan Sokolowsky rechtliche Konsequenzen mit sich bringen kann, verraten wir euch im Video.