• Home
  • Royals
  • Zum Hochzeitstag: Queen und Prinz Philip zeigen süßes Geschenk ihrer Urenkel

Zum Hochzeitstag: Queen und Prinz Philip zeigen süßes Geschenk ihrer Urenkel

Wie Königin Elisabeth und Prinz Philip tatsächlich miteinander verwandt sind
20. November 2020 - 09:26 Uhr / Joya Kamps

Zu ihrem bevorstehenden 73. Hochzeitstag wurde am Donnerstag ein neues Foto von Königin Elisabeth II. und Prinz Philip veröffentlicht. Dort freuen sie sich über ein besonderes Geschenk ihrer Urenkel.

Königin Elisabeth II. (94) und Prinz Philip (99) feiern auf herzerwärmende Weise ein weiteres Jahr der Ehe. Vor ihrem 73. Hochzeitstag am Freitag wurde ein brandneues Foto des Paares veröffentlicht, das die beiden mit einer ganz besonderen Karte zeigt.

Königin Elisabeth II. und Prinz Philip freuen sich über das Geschenk ihrer Urenkel

Auf dem Bild, das der Palast in den sozialen Medien geteilt hat, sitzen Königin Elisabeth II. und Prinz Philip gemeinsam lächelnd auf einem Sofa, während sie eine offenbar selbst gestaltete Karte lesen. Eine große bunte 73 prangt auf der Vorderseite der Karte, zusammen mit farbig ausgemalten Kreisen.

Das süße Geschenk stammt von niemand geringerem als Elisabeths und Philips Urenkeln. „Auf dem Foto sind Ihre Majestät und Seine Königliche Hoheit zu sehen, wie sie sich die Jubiläumskarte von Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis anschauen“, heißt es zu dem Beitrag.

Königin Elisabeth II. und Prinz Philip bekommen zahlreiche Glückwünsche

Königin Elisabeth II. und Prinz Philip haben zudem noch zahlreiche andere Glückwunschkarten von Gratulanten erhalten, die auf dem Bild vor ihnen auf dem Tisch liegen. Dem breiten Lächeln der beiden zufolge scheinen sie sich über das Geschenk ihrer Urenkel Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2) aber besonders gefreut zu haben.

Aufgenommen wurde der schöne Moment im Oak Room auf Schloss Windsor, wohin sich Königin Elisabeth II. bereits während der coronabedingten Quarantäne im Frühjahr zurückzogen hatte. Im Oktober kehrte die Queen erneut dorthin zurück, aber ohne ihren Ehemann, der vorerst in Sandringham blieb.