Eine Rose für ihren Ehemann

Zu Prinz Philips 100. Geburtstag: Süße Geste von Königin Elisabeth

Königin Elisabeth II. bekommt eine Rose geschenkt

Am heutigen Donnerstag wäre Prinz Philip 100 Jahre alt geworden. Dem Ehrentag ihres verstorbenen Mannes gedachte die Queen auf eine besonders rührende Weise. Sie ließ eine Blume pflanzen, die nach Philip benannt wurde. 

Es ist das erste Mal, dass Königin Elisabeth II. (95) nach dem Tod von Prinz Philip (†99) seinen Geburtstag begeht. Am 10. Juni wäre der Prinzgemahl stolze 100 Jahre alt geworden, doch vor einigen Wochen verstarb der Mann der Queen

Kurz vor seinem Ehrentag gedachte die Königin ihrem Mann mit einem süßen Tribut. Sie bekam eine Rose geschenkt, die nach Prinz Philip benannt wurde. Die Duke-of-Edinburgh-Rose wurde am Tag vor Philips Geburtstag im Garten von Windsor eingepflanzt.

Königin Elisabeth II. ließ eine Rose für Prinz Philip pflanzen

Als der Königin die Blume von Keith Weed präsentiert wurde, zeigte sie sich begeistert: „Sie sieht sehr schön aus“, erklärte sie laut „Daily Mail“. Zwar waren noch keine Blüten an der Pflanze zu sehen, später einmal soll die Rose allerdings in einem kräftigen Pink blühen. 

Pinterest
Königin Elisabeth II. in ihrem Garten in Windsor

Die Queen führte den Überbringer der Rose auch gleich in den Garten und zeigte die Stelle, an der die Blume eingepflanzt werden sollte. Wie ein Video zeigt, war die Königin guter Laune. Mit Sonnenbrille und einem blauen Kleid lief sie durch den Garten. 

Laut der „Daily Mail“ kann Königin Elisabeth II. die Rose an dieser Stelle sogar von ihrer Wohnung im Schloss aus sehen. Sicherlich wird sie die Blume immer an ihren geliebten Mann erinnern. Und nicht nur das: Vom Verkauf der Rosenart soll auch Geld in den The Duke of Edinburgh's Award Living Legacy Fund fließen. 

Den Ehrentag Prinz Philips selbst soll die Queen laut „People“ im Privaten verbringen.