• Home
  • Royals
  • Wo steckt eigentlich Kronprinzessin Mette-Marit?
18. Oktober 2018 - 15:51 Uhr / Violetta Steiner
Seit Wochen nicht aufgetreten

Wo steckt eigentlich Kronprinzessin Mette-Marit?

Kronprinzessin Mette-Marit

Kronprinzessin Mette-Marit

Norwegens Kronprinzessin Mette-Marit hat schon seit Wochen keinen offiziellen Termin mehr für das Königshaus absolviert. Ein Grund sich Sorgen zu machen, zumal sie ja gesundheitlich einige Male angeschlagen war?

Ein Blick in den königlichen Kalender offenbart, dass Mette-Marit (45) zuletzt am 13. September 2018 einen Termin hatte. Sie vertrat das norwegische Königshaus bei den Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen ehemaligen UN-Generalsekretär Kofi Annan in Ghana.

Seither wurde es still um die 45-Jährige, während die anderen Royals ihr Herbstprogramm starteten.

Mette-Marit mit ihren beerenfarbenen Pumps

Am 21. Oktober hat Kronprinzessin Mette-Marit ihren nächsten Öffentlichen Auftritt

„Dana Press“ hat sich nun beim norwegischen Hof erkundigt, ob mit der Kronprinzessin alles in Ordnung ist. Die 45-Jährige musste erst im März operiert werden.

Der assistierende Kommunikationschef des norwegischen Hofes, Sven Gj. Gjeruldsen, konnte Entwarnung geben. Krank ist Mette-Marit nicht: „Die Kronprinzessin hat ein privates Programm. In dieser Woche wird sie ihren offiziellen Terminkalender wieder starten und zwar in Verbindung mit der TV-aksjonen“ - eine jährliche  norwegische TV-Spendenaktion.

Was Mette-Marit privat macht bleibt geheim

Was das private Programm beinhaltet, darüber gibt der Hof ganz seiner Tradition verpflichtet keine Auskunft. Nachdem Mette-Marit aber auch Mutter von Marius Borg Høiby (21), Prinzessin Ingrid Alexandra (14) und Prinz Sverre Magnus (12) ist, ist es auch ihre Aufgabe, für die Kinder da zu sein. Womöglich sind ihre Kids der Grund, weswegen sie nicht so viele öffentliche Auftritte absolviert.