Royale Nanny

William und Kate in Schottland unterwegs: Wer schaut zuhause auf die Kinder?

Prinz William, Herzogin Catherine, Prinz George und Prinzessin Charlotte: Weihnachtskarte 2017

Prinz William und seine Frau Herzogin Kate sind als Royals viel in der Weltgeschichte unterwegs. Doch wer sieht nach ihren Kindern, wenn sie die Sprösslinge nicht mit auf ihre Reisen nehmen?

Vom 21. Mai bis 27. Mai befand sich Prinz William auf einer offiziellen Tour durch Schottland. Seine Frau, Herzogin Kate, reiste am 24. Mai nach. Ihr Kinder Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis sind während dieser Zeit allerdings in London geblieben.

Sie sieht nach Prinz Williams und Herzogin Kates Kindern

Auch die Mini-Royals müssen ihren Pflichten, den der Schule und des Kindergartens, nachgehen. Doch wer kümmerte sich in Kates und Williams Abwesenheit um die Kleinen? Maria Teresa Turrion Borrallo ist die Frau, auf die sich Prinz William und Herzogin Kate verlassen. Als Nanny kümmert sie sich um die Kinder.

Breits seit 2014 arbeitet die gebürtige Spanierin für Prinz William und seine Frau. Eingestellte wurde Maria, als Prinz George acht Monate alt war. Die Royals haben vollstes Vertrauen in ihre Nanny. Die Aufgaben eines Kindermädchens sind nämlich nichts Neues für Borrallo. Die ausgebildete Nanny machte ihren Abschluss an dem renommierten Norland College in Bath.

Hier lernte sie nicht nur alles über Kindererziehung, sondern hatte auch Unterricht in diversen Kampfsportarten, Anti-Terrorismus-Training und Autofahren bei extremen Wetterbedingungen. Um auf Prinz George und seine Geschwister aufpassen zu können, lebt Maria Borrallo im Kensington Palast und geht oft auch mit den Royals auf Reisen.