• Fürstin Charlène nimmt wieder Termine wahr
  • Mit ihrer Familie ist sie in Norwegen
  • Auf einem neuen Foto erstrahlen sie im Partnerlook

Es war kürzlich eine überraschende Ankündigung für Fans des monegassischen Königspalastes: Fürstin Charlène (44) tritt zu ihrer ersten Dienstreise nach ihrer langen krankheitsbedingten Pause an. In Norwegen geben sie, ihr Ehemann Fürst Albert (64) und ihre Zwillinge Prinz Jacques (7) und Prinzessin Gabriella (7) ein süßes Quartett ab.

Charlène, Albert, Jacques und Gabriella begeistern in Norwegen in abgestimmten Looks

Auf der offiziellen Seite des monegassischen Königshauses gibt es neue Fotos der vierköpfigen Familie zu sehen. Zusammen mit den norwegischen Royals rund um König Harald (85), Königin Sonja (84), Prinz Haakon (48), Prinzessin Mette-Marit (48) und Prinzessin Märtha Louise (50) posieren sie auf einer der Aufnahmen für die Kamera.

Dabei fällt auf: Charlène und ihre Familie sind im schicken Partnerlook unterwegs. Während die Fürstin und Tochter Gabriella ganz in Grau gekleidet sind und mit Blazer und Rock eine gute Figur abgeben, erstrahlen Albert und Jacques in schwarzen Anzügen – wie niedlich!

Fürst Albert und Prinz Haakon eröffnen in Oslo die Ausstellung „Sailing the Sea of ​​Science“

Die norwegischen Royals empfingen Charlène und ihre Familie bei einem Mittagessen, ehe Haakon und Albert mit Jacques gemeinsam die Ausstellung „Sailing the Sea of ​​Science“ im Rahmen der Gedenkfeiern zum 100. Todestag von Fürst Albert I. (†73) in Oslo eröffneten.

Auch interessant:

Eindrücke davon gibt es ebenfalls in dem neuen Beitrag zu sehen. Den Aufnahmen nach zu urteilen, scheint es Fürstin Charlène wieder besser zu gehen. Das hätte man so schnell wohl nicht gedacht, denn in einem Interview mit „Monaco Martin“ hatte sich Fürstin Charlène noch im Mai über ihre Gesundheit geäußert und sie als „fragil“ bezeichnet.