• Home
  • Royals
  • Wie Lady Diana: Herzogin Kate und Prinz William besuchen Krebspatienten in Pakistan

Wie Lady Diana: Herzogin Kate und Prinz William besuchen Krebspatienten in Pakistan

Herzogin Kate und Prinz William in Pakistan 
18. Oktober 2019 - 13:40 Uhr / Antonia Erdtmann

Prinz William und Herzogin Kate sind derzeit in Pakistan. Dort gehen sie nicht nur ihren Pflichten nach, sondern sind auch auf den Spuren der verstorbenen Lady Diana. Mit diesen Aktionen hält der Prinz seine Mutter in Ehren. 

Derzeit befinden sich Prinz William (37) und Herzogin Kate (37) auf einer mehrtägigen Reise durch Pakistan. Am Donnerstagnachmittag besuchten sie ein von Premierminister Imran Khan erbautes Krankenhaus. Für den britischen Thronfolger ein besonderer Ort, denn er befindet sich auf den Spuren seiner verstorbenen Mutter Lady Diana (†36).

1996 besuchte auch sie dort krebskranke Kinder. Ebenso wie die geliebte Prinzessin nahm auch das Power-Paar sich Zeit, mit Patienten zu sprechen, sich über die Forschung zu informieren und die Erzählungen der Angehörigen anzuhören.

Herzogin Kate erinnert an Lady Diana 

Dabei kam es zu einem besonders rührenden Moment, als die Royals an einer Tee-Party der siebenjährigen Wafia Rehmani auf ihrem Krankenbett teilnahmen. Die Köpfe des Mädchens und der Herzogin schmückte dabei die gleiche Tiara. Schon zu Beginn der Woche wurde Lady Dis ältester Sohn auf seine Mutter angesprochen.

Eine Schülerin erzählte ihm laut dem „Hello Magazine“, wie sehr sie diese bewundern würde. „Oh, das ist sehr süß von dir. Ich war auch großer Fan von meiner Mutter. Sie kam dreimal hierher. Da war ich noch sehr klein. Dies ist mein erstes Mal und es ist sehr schön hier zu sein und euch alle zu treffen“, so Prinz William laut „Hello“ zu dem Mädchen.

Herzogin Kate und Prinz William bei einer Teeparty mit einem krebskranken Mädchen in Pakistan 

Auch seine Ehefrau erinnerte mit ihrer traditionellen Kopfbedeckung, dem Pakol, am Mittwoch stark an die verstorbene Ikone. Kate und ihr Ehemann bewahren Prinzessin Dianas Erbe in Pakistan. Ein Jahr nach Dianas Besuch des Krankenhauses kehrte die Prinzessin erneut zurück, wenige Monate vor ihrem tragischen Unfall.

Prinz Harry und Prinz William auf den Spuren ihrer Mutter 

Der Ex-Frau von Prinz Charles lag viel an dieser Einrichtung, weswegen wohl auch William und Kate es ihr gleich tun wollen. Auch Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) ehrten Lady Diana bei ihrer Afrika-Reise. Prinz Harry setzte dabei in Afrika die Arbeit seiner Mutter fort, die sich besonders für HIV-positive Menschen einsetzte. 

Prinz Harry traf sich laut „People“ in Afrika mit einer Gruppe werdender Mütter, die Informationen über HIV und AIDS erhielten, besuchte die Neugeborenenstation und traf sich dort mit HIV-positiven Teenagern. 

Im April 1987 wurde Lady Diana bei einem monumentalen Moment fotografiert, wie sie einem HIV-positiven Mann ohne Handschuhe die Hand schüttelte. Für die damalige Zeit, in der über die Krankheit sehr wenig bekannt war, ein absolutes Novum.