• 2020 traten Prinz Harry und Herzogin Meghan von ihren royalen Pflichten zurück
  • Kurz danach zog das Ehepaar nach Amerika
  • Kehren sie nach dem Tod der Queen zurück nach Großbritannien

Werden Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) nach dem Tod von Königin Elisabeth II. (96) ihren Weg zurück in die britische Monarchie finden? Prinz Harry und seine Frau Meghan scheinen unterschiedliche Meinungen bezüglich einer möglichen Rückkehr nach Großbritannien zu haben, wenn die Queen stirbt.

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Wer will zurück, wer nicht?

Eine ehemalige Redakteurin der „Vanity Fair“ glaubt, dass der Herzog von Sussex zwar geneigt sein könnte, nach Großbritannien zurückzukehren, seine Frau aber andere Pläne hat. Laut der „Daily Mail“ sprach Autorin Tina Brown kürzlich darüber, wie es für Harry und Meghan in Zukunft weitergehen könnte.

Brown, die mehrere Bücher über die königliche Familie geschrieben hat, erklärte: „Ich denke, Harry wird zurückkommen wollen, wenn die Königin stirbt, um seinem Land zu dienen“, sagte Brown.

Auch interessant:

Sie ist überzeugt davon, dass die Königsfamilie einen Weg finden wird, ihn zurückzuholen. Aber während Harry die Zeit zwischen den Ländern aufteilen möchte, wird Meghan anderer Meinung sein. „Ich denke nicht, dass Meghan jemals zurückkehren will. Sie mochte England nicht“, teilte Brown mit. Tatsächlich kehrte Meghan erst Anfang April mit Harry nach Großbritannien zurück, um sich mit der Queen und Prinz Charles (73) zu treffen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Comeback nach Bruch mit der Familie

Harry und Meghan sorgten 2020 mit der Nachricht, dass sie als Senior-Mitglieder der königlichen Familie zurücktreten werden, für viel Aufregung. Das Paar zog sich nicht nur von den royalen Verpflichtungen zurück, sondern kehrte auch Großbritannien den Rücken zu. Heute lebt das Ehepaar mit Sohn Archie (2) und Tochter Lilibet (10 Monate) in Kalifornien. 

Sollten Harry und Meghan tatsächlich irgendwann ihren Weg zurück nach Großbritannien finden, wäre das für die britischen Royals von großem Nutzen. „Ich glaube wirklich, dass es jetzt eine Harry-förmige Lücke in der Königsfamilie gibt“, erwähnte Brown.

So wird spekuliert, dass das Paar möglicherweise an den Feiern zum 70. Thronjubiläum der Queen teilnehmen und auf dem Balkon anwesend sein könnte. Laut Brown wäre das eine gute Idee: „Sie brauchen Harry und Meghan, um diese Star-Power zu bringen.“