Prinz Charles soll nicht der nächste König werden

Wenn die Queen stirbt: Briten wollen, dass Charles abdankt

Prinz Charles

Eine neue Umfrage zeigt, dass fast die Hälfte der britischen Bevölkerung Prinz Charles nicht als den nächsten Nachfolger von Queen Elizabeth II. haben wollen. Stattdessen soll Charles abdanken und die Krone gleich Prinz William überreichen. 

Der Tag wird kommen, an dem Königin Elisabeth II. (92) sterben wird. Obwohl die Queen, die an Weihnachten einen emotionalen Appell in ihrer Ansprache gab, für ihr Alter noch einen gesundheitlich guten Eindruck macht, wird bald Prinz Charles (70) ihren Platz einnehmen. Dann heißt es im ganzen Land: „Lang lebe der König“. Doch bei diesem Gedanken ist im Vereinigten Königreich nicht allen wohl.

Prinz William: Er soll der nächste Thronfolger werden

„BMG Research“ startete im Auftrag der britischen Zeitung „The Independent“ hinsichtlich der neuen Thronfolge eine Umfrage. Diese offenbarte, dass fast die Hälfte der Briten Prinz Charles nicht als den Nachfolger von Königin Elisabeth II. sehen wollen. 

So will 46 Prozent des britischen Volkes, dass Prinz Charles, als der nächste in der Thronfolge, den Platz an seinen Sohn Prinz William (36) abgeben soll. Mehr als 1500 Teilnehmer der Umfrage glauben, dass Charles abdanken und nicht König werden soll. 27 Prozent der Teilnehmer wollen sogar gleich die direkte Abgabe der Krone an Prinz William.