Prinz Philip im Krankenhaus

Wegen Prinz Philip: Prinz Harry soll sich auf Ernstfall vorbereiten

Prinz Harry und Prinz Philip 

Prinz Philip wurde vor wenigen Tagen in das King Edward VII Hospital eingeliefert. Wie mitgeteilt wurde, handelt es sich bei dem Aufenthalt um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Dennoch soll sich Prinz Harry auf einen Notfall vorbereiten.

Prinz Philip (99) befindet sich seit drei Tagen in einem Londoner Krankenhaus. Ein Sprecher des Palastes bestätigte, dass er dort aufgrund von Unwohlsein eingeliefert wurde. Nun soll sich Prinz Harry (36), der in den Vereinigten Staaten lebt auf einen möglichen Notfall vorbereiten. Mehr dazu erfahrt ihr im Video.

Prinz Harry: Strikte Einreisebestimmungen

Die royalen Familienmitglieder scheinen sich um Prinz Philip zu sorgen. Allen voran Prinz Harry, der im Falle eines Notfalls nach England reisen müsste. Strikte Einreisebestimmungen zwischen der USA und Großbritannien könnten dem Enkel des 99-Jährigen allerdings im Weg stehen.

Aufgrund seines royalen Status steht Prinz Harry, der aktuell mit seiner Frau Meghan (39) Nachwuchs erwartet, eine Sonderbehandlung zu. Dadurch könnte er den Strapazen entgehen.

Zur Startseite