• Home
  • Royals
  • Warum ist Greta Thunberg noch immer nicht im Schloss gewesen?

Warum ist Greta Thunberg noch immer nicht im Schloss gewesen?

Greta Thunberg auf dem Klimagipfel in den USA 
27. September 2019 - 17:00 Uhr / Katja Papelitzky

Königin Silvia und Prinzessin Victoria zeigten sich bereits begeistert von Klima-Aktivistin Greta Thunberg. Trotzdem hat König Carl Gustaf Greta noch nicht zu einer Audienz ins Königliche Schloss in Stockholm eingeladen. Gibt es dafür einen bestimmten Grund?  

Greta Thunberg (16) schüttelt mittlerweile weltweit Stars, Royals und Staatsoberhäuptern die Hand. Sie war sogar bei Papst Franziskus und sprach zuletzt vor den Vereinten Nationen. Nur bei dem König ihres eigenen Landes, Carl Gustaf von Schweden (73), war die 16-Jährige bisher nicht.  

Sowohl Königin Silvia von Schweden (75) als auch Kronprinzessin Victoria (42) haben sich, laut „Svensk Damtidning“, bereits lobend und bewundernd über Greta geäußert, die in diesem Jahr sogar mit dem Right Livelihood Award - auch als Alternativer Nobelpreis bekannt - ausgezeichnet wird. 

Die schwedischen Royals müssen sich noch gedulden

Doch warum hat sie bis jetzt keine Einladung vom schwedischen Königshaus erhalten? Die schwedische Zeitschrift „Svensk Damtidning“ wurde stutzig, klopfte deswegen beim Hof an und bekam eine ziemlich überraschende Antwort: Greta ist nämlich so gebucht und beschäftigt, dass sich König Carl Gustaf von Schweden erst einmal hinten anstellen muss.  

Greta Thunberg wird im August mit Pierre Casiraghi nach New York segeln

 
„Greta Thunberg befindet sich ja derzeit in den USA. Daher können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, wann wir ein Treffen mit der Königsfamilie planen können“, so die Hofinformationschefin Margareta Thorgren.  

Da die Royals oft selbst viele Termine haben, können sie dafür bestimmt Verständnis aufbringen. Prinzessin Victoria war kürzlich selbst auf Reisen und zeigte sich in dickem Mantel und hohen Ankle Boots an Schwedens Küste in Lyseki.