• Home
  • Royals
  • Warum die Stimmung gegen Herzogin Meghan kippte

Warum die Stimmung gegen Herzogin Meghan kippte

Herzogin Meghan beim Remembrance Sunday

Herzogin Meghan war im vergangenen Jahr so oft in den Medien wie kaum ein anderer VIP. Zu Beginn wurde noch von der ehemaligen Schauspielerin geschwärmt, inzwischen wettern viele gegen sie. Doch wie ist das eigentlich passiert? 

Noch im Mai war Herzogin Meghan (37) eine der beliebtesten Personen der Royal-Fans. Ihre Hochzeit mit Prinz Harry (34) gehörte zu den emotionalsten Momenten 2018. Kein Wunder, dass Meghan Markle die am meisten gegoogelte Person des vergangenen Jahres ist.  

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind bei ihren Bodyguards unter Code-Namen bekannt

Herzogin Meghan wird immer unbeliebter

Auch im Herbst freuten sich alle Royal-Fans mit Meghan und Harry, als diese Meghans Schwangerschaft bekanntgaben. Seither spekulieren vor allem die Briten wie wild über den zukünftigen Royal. Allerdings ist mittlerweile die Stimmung gegenüber Meghan gekippt.  

Inzwischen kamen so einige Skandale rund um die Herzogin ans Licht. Doch nicht nur das Benehmen ihrer Familie und ihre Reaktion darauf hat zu diesem plötzlichen Wandel geführt.

Auch Gerüchte um Herzogin Meghans Verhalten als neues Mitglied der Royals trug dazu bei. Im Video erfahrt ihr, wieso Herzogin Meghan inzwischen so unbeliebt ist.