• Home
  • Royals
  • Vor 25 Jahren: Das Interview mit Diana, das damals alles veränderte

Vor 25 Jahren: Das Interview mit Diana, das damals alles veränderte

Das Interview mit Lady Diana, das damals alles veränderte
23. Oktober 2020 - 17:01 Uhr / Julia Ludl

Am 20. November 1995 erschien ein Interview mit Lady Diana, das alles änderte. Das Gespräch von Martin Bashir mit Diana revolutionierte die britische Monarchie und führte zur finalen Scheidung von Prinz Charles.

Am 9. Dezember 1992 verkündete Premierminister John Major im Unterhaus die offizielle Trennung von Lady Diana (†36) und Prinz Charles (71). Scheiden ließ sich das Paar zu dem Zeitpunkt jedoch noch nicht. Doch das Interview von Lady Diana und dem Journalisten Martin Bashir (59) veränderte alles. Es war eine wahre Revolution, als Diana im Fernsehen ihr erstes Solo-Interview seit ihrer Ehe mit Charles gab.

Lady Diana: Heimlich Kameras im Palast

Zur Vorbereitung wurden heimlich Kameras im Palast aufgestellt. Sogar Dianas engste Vertraute waren vorher nicht informiert worden. Martin Bashir hatte zuvor, laut der königlichen Biografin Sarah Bradford (82), das Vertrauen von Diana gewonnen. Der Journalist wollte ihre Version der Geschichte bringen.

Lady Diana: Interview vor einem Millionenpublikum

Etwa 23 Millionen Zuschauer sahen sich das Programm an, das bis heute eins der erfolgreichsten Programme der BBC ist. Fast eine Stunde lang beantwortete Lady Diana Fragen über allerhand Themen. Vorher hatte noch nie ein Mitglied der britischen Königsfamilie so offenherzig ein Interview gegeben.

Diana sprach über viele persönlichen Sachen - sowas waren die Briten nicht gewöhnt. Sie unterhielt sich mit Bashir über ihr tragisches Leben unter der Krone. Themen waren unter anderem Dianas Essstörungen und die postpartalen Depressionen, ihre außerehelichen Beziehungen, die Trennung von Prinz Charles im Jahr 1992 und ihre Kinder Prinz William (38) und Prinz Harry (36).

Am meisten erinnert man sich jedoch an dieses Interview, weil Lady Diana so offen über ihre misslungene Ehe sprach. Auch erzählte sie über den Fakt, dass ihr Ehemann in eine andere Frau verliebt war - und zwar in seine heutige Ehefrau Camilla Parker-Bowles (73). Diana machte ein schmerzhaftes Geständnis: „Nun, wir waren zu dritt in dieser Ehe, also war es ein bisschen voll.

Nach der Trennung 1992 wurde sogar behauptet, sie habe versucht, die britische Monarchie zu zerstören. Diana meinte dazu: „Warum sollte ich etwas zerstören, das die Zukunft meiner Kinder ist? Ich möchte Königin im Herzen der Menschen sein. Ich sehe mich nicht als Königin dieses Landes.

Lady Diana und Prinz Charles: Scheidung im Jahr 1996

Kurz nach dem Interview schickte Königin Elisabeth II. (64) dem Noch-Ehepaar einen Brief und bat, die Situation zu beenden und sich scheiden zu lassen. Am 28. August 1996 wurde die Scheidung dann offiziell.

Die Bedingungen waren für Diana sehr vorteilhaft, da sie ihren Titel als Prinzessin von Wales behalten durfte sowie ihre Wohnung im Kensington Palast. Ihre Freiheit hat sie leider viel zu kurz feiern dürfen. Am 31. August 1997 verstarb Diana bei einem Autounfall in Paris.