• Home
  • Royals
  • Videos und Anrufe: So bleiben George, Charlotte und Louis in Kontakt mit der Queen

Videos und Anrufe: So bleiben George, Charlotte und Louis in Kontakt mit der Queen

Prinz George und Prinzessin Charlotte vermissen ihre Großeltern
7. April 2020 - 18:02 Uhr / Tina Männling

Die Kinder von Herzogin Kate und Prinz William vermissen ihre Groß- und Urgroßeltern. Damit sie trotzdem noch in Kontakt mit der Queen, Prinz Philip und Prinz Charles stehen können, hat sich Kate etwas einfallen lassen.  

Um das Ansteckungsrisiko gering zu halten, sind die britischen Royals getrennt in Isolation. Während Königin Elisabeth II. (93) und Prinz Philip (98) in Windsor sind, verbringen Prinz Charles (71) und Herzogin Camilla (72) die Zeit in Balmoral und die Cambridges haben sich auf ihre Sommerresidenz Anmer Hall zurückgezogen.

Besonders die Kinder Prinz George (6), Prinzessin Charlotte (4) und Prinz Louis (1) scheinen ihre Groß- und Urgroßeltern während der Quarantäne sehr zu vermissen.  

Königin Elisabeth II. und ihre Urenkel halten Kontakt

Wie ein Insider gegenüber der „Sun“ ausplauderte, stehen die Kids in ständigem Kontakt mit der Queen und Prinz Philip: „Herzogin Kate stellt sicher, dass Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis so oft wie möglich mit der Queen und Prinz Philip sprechen.“ Königin Elisabeth II., die von ihren Urenkeln auch „Gan Gan“ genannt wird, freut sich sicherlich darüber. 

Prinzessin Charlotte und Prinz George
 

Auch mit Opa Prinz Charles reden die Cambridges oft, wie der Insider erklärt. Über welche Themen die Kinder mit Prinz Charles sprechen und wie ihr Kontakt mit der Queen aussieht, erfahrt ihr im Video.  

Prinz Charles und Herzogin Camilla sind zwar noch in Isolation, dürfen die Zeit jedoch wieder zusammen verbringen. Zuvor musste jeder für sich in Quarantäne, damit sich Camilla nicht bei ihrem Ehemann ansteckt, denn Charles war positiv auf Corona getestet worden