• Home
  • Royals
  • Victorias und Daniels schwierige Entscheidung für Prinz Oscar

Victorias und Daniels schwierige Entscheidung für Prinz Oscar

Prinzessin Victoria und Prinz Daniel müssen eine Entscheidung fällen: Auf welche Schule kommt Prinz Oscar?

31. Juli 2019 - 14:35 Uhr / Fiona Habersack

Während Prinz Oscar und Prinzessin Estelle von Schweden derzeit ihre unbeschwerten Sommerferien genießen, beschäftigt ihre Eltern, Schwedens Prinzenpaar Victoria und Daniel, eine wichtige Frage: Auf welche Schule soll Prinz Oscar einmal gehen?

Die schwedische Königsfamilie rund um Prinzessin Victoria (42), Prinz Daniel (45) und ihre beiden Kinder Prinzessin Estelle (7) und Prinz Oscar (3) verbrachte entspannte Sommerferien auf Öland und bei Daniels Eltern in Ockelbo. Doch langsam wird es Zeit, wieder in den Alltag zurückzukehren. 

Die schwedische Zeitschrift „Hänt“ berichtet, dass sich Victoria und Daniel nach den schönen Ferienerlebnissen langsam auf das nächste Schuljahr ihrer Tochter Estelle einstellen. Dabei beschäftigt sie aber auch eine wichtige Frage.

Auf welche Schule kommt Prinz Oscar von Schweden? 

Neben Prinzessin Estelles ist auch Prinz Oscars Schulbildung ein großes Thema am schwedischen Königshof. Wie „Hänt“ schreibt, sollen Victoria und Daniel schon jetzt intensiv darüber nachdenken, auf welche Vorschule ihr Sohn einmal gehen soll. Angeblich soll dies ein heikles Thema auf Schloss Haga sein.

Prinzessin Estelle und Prinz Oscar
  

Sie müssen sich bald entscheiden“, sagt eine Quelle der Zeitschrift. „Die meisten schicken ihre Kinder auf dieselbe Schule, aber soweit ich weiß, steht Campus Manilla für Victoria und Daniel nicht selbstverständlich fest.“  

Was am besten für Estelle sei, müsse nicht auch das Beste für Oscar sein. Campus Manilla machte im letzten Jahr außerdem immer wieder negative Schlagzeilen aufgrund Sicherheitsmängel. Mehrere Anzeigen waren bei der Schulbehörde eingegangen, dass die Schule dem Thema Mobbing nicht richtig entgegenwirke. Am Ende wurde Estelles Schule jedoch von allen Anschuldigungen freigesprochen