• Home
  • Royals
  • Unfaire Behandlung: Kate trägt schulterlos und wird gefeiert, Meghan kritisiert

Unfaire Behandlung: Kate trägt schulterlos und wird gefeiert, Meghan kritisiert

Herzogin Kate begeistert bei den BAFTA-Awards alle in ihrem weißen Kleid

13. Februar 2019 - 15:31 Uhr / Andreas Biller

Herzogin Kate und Herzogin Meghan werden ungleich behandelt. Das merkt man derzeit besonders, wenn man sich die Reaktionen auf Kates BAFTA-Awards-Auftritt ansieht. Dort trug die 37-Jährige ein schulterfreies Kleid, genau wie Meghan vor einiger Zeit. Doch die Rezeption war völlig anders.

Herzogin Kate (37) hatte am Sonntag einen Wow-Auftritt: Die Ehefrau von Prinz William (36) verzauberte in einem Traum aus Weiß den roten Teppich der BAFTAs und wurde wie wild weltweit dafür gefeiert. Dabei fällt jedoch eine Ungerechtigkeit auf.

Herzogin Meghan Babybauch

Der Babybauch von Herzogin Meghan ist nicht mehr zu übersehen

Herzogin Meghan und Herzogin Kate schulterlos, doch nur eine wird kritisiert

Herzogin Meghan (37) trug zu ihrem Überraschungsauftritt bei den British Fashion Awards ebenfalls ein schulterloses Kleid, doch für sie gab es dafür statt Lob viel Kritik. Meghan breche wie üblich das „royale Protokoll“, nach dem sich die britischen Royals zu kleiden haben.

Während sich Kate also dafür feiern lässt, ausnahmsweise ein wenig Schulter zu zeigen, wird genau dies bei Herzogin Meghan lautstark kritisiert. Diese Ungleichheit fiel auch vielen Nutzern auf Twitter auf.

Mehr Informationen zu der unfairen Behandlung von Herzogin Meghan und Herzogin Kate bekommt ihr im Video.