Königin Elisabeth II. beweist Humor

Trotz Sorge um Philip: Queen witzelt über sich selbst

Königin Elisabeth II. witzelt über sich selbst

Königin Elisabeth II. hat trotz Sorge um Philip ihren Humor nicht verloren. Die Monarchin witzelte kürzlich bei einer virtuellen Konferenz zur Einweihung einer neuen Skulptur über sich selbst. 

Königin Elisabeth II. (94) bewies trotz Sorge um Philip (99) bei einer virtuellen Konferenz Humor. Als eine neue Statue der Monarchin in Australien enthüllt wurde, witzelte die Königin: „Es könnte ziemlich alarmierend sein, sie plötzlich aus dem Fenster zu sehen – man könnte denken: Um Gottes willen, ist sie unerwartet angereist?“ 

Die Queen, die kürzlich Herzogin Meghan und Prinz Harry zur zweiten Schwangerschaft gratulierte, traf sich per Videotelefonat mit führenden Politikern Australiens. In dem virtuellen Treffen, das unter anderem auf Twitter verbreitet wurde, ging es darum, dass in Australien eine lebensgroße Skulptur des britischen Staatsoberhauptes enthüllt wurde. 

Königin Elisabeth II. ist zu Scherzen aufgelegt 

Königin Elisabeth II. ist nun in Australien in Form einer Statue verewigt. Die lebensgroße Skulptur zeigt die Queen im typischen Outfit mit Hut, Handtasche und Mantel. Sie steht auf dem Grundstück des Regierungsgebäudes der Stadt Adelaide. 

In dem Videoanruf zeigte der Bildhauer der Queen-Skulptur ihr ein kleines Modell, das ihr zur Erinnerung zugesandt werden soll. Daraufhin scherzte die Queen: „Das ist sehr freundlich. Ich bin froh, dass es nicht ganz so groß ist wie die Originalstatue.“