• Home
  • Royals
  • Touristen erkennen Queen nicht – so lustig reagiert sie

Touristen erkennen Queen nicht – so lustig reagiert sie

Bei ihrer Gartenparty zeigte sich die Queen ungewohnt ausgelassen
2. September 2019 - 17:02 Uhr / Fiona Habersack

Als Herrscherin eines ganzen Landes gehört die Queen zu den einflussreichsten Personen der Welt. Man könnte also meinen, jeder kennt sie. Doch US-Touristen bewiesen nun das Gegenteil: Sie erkannten das britische Staatsoberhaupt auf der Straße nicht. Die Queen machte sich einen Spaß daraus und nahm die Passanten ordentlich auf die Schippe.

Wie jedes Jahr verbringt Königin Elisabeth II. (93) auch diesen Sommer in Schottland. Auf Schloss Balmoral, das den Royals bereits seit 1852 als Sommerresidenz dient, gönnt sich die britische Monarchin eine verdiente Auszeit.  

Dementsprechend leger war die Königin scheinbar auch auf den Straßen Schottlands unterwegs. Nur in Begleitung ihres Sicherheitsbeauftragten Richard Griffin erkundete die Queen die Stadt und trug dabei keines ihrer sonst so auffälligen und farbenfrohen Outfits, sondern ein Kopftuch und gedeckte Farben. 

Queen Elisabeth II. veräppelt amerikanische Touristen 

Eine Touristengruppe aus den USA schien von diesem eher schlichten Aufzug so verwirrt zu sein, dass sie die Queen nicht erkannten. Wie mitunter „Express“ berichtet, sprachen sie die Monarchin sogar an und fragten, ob sie von hier sei. Dass sie gerade ein privates Pläuschchen mit der Königin von England hielten, merkte die Reisegruppe allerdings nicht.

  

Statt die Unwissenden aufzuklären, erlaubte sich die Queen einen Spaß und führte sie hinters Licht. Richard Griffin erzählte die lustige Geschichte der „Times“. Demnach gab die 93-Jährige prompt vor, eine Einheimische zu sein.

Als die Touristen dann auch noch fragten, ob sie die Königin von England schon einmal persönlich getroffen habe, bewies die Queen, dass es ihr an Humor eindeutig nicht fehlt: Sie deutete auf ihren Begleiter und meinte: „Nein, aber dieser Polizist hier schon.