• Königin Elisabeth feiert ihr 70-jähriges Thronjubiläum
  • Sie gedenkt ihrem verstorbenen Ehemann Prinz Philip
  • Bald ist der erste Todestag des Prinzen

Am Wochenende feierte Königin Elisabeth II. ihr 70-jähriges Thronjubiläum. Aus diesem Anlass fand unter anderem eine Teegesellschaft in Sandringham statt. Dort überraschte die Queen mit einem süßen Tribut an ihren verstorbenen Mann Prinz Philip, was erst auf den zweiten Blick sichtbar wurde.  

Eine süße Geste von Königin Elisabeth II. 

Die Queen, die ihren Ehemann auch an Weihnachten ehrte, erschien zu der Feier mit einem Gehstock – dabei handelte es sich um den Lieblings-Gehstock von Philip. Der frühere Rundfunksprecher Gyles Brandreth erklärte gegenüber dem „Telegraph“: „Ich habe den Stock sofort erkannt, weil er immer in einem Ständer bei der Eingangstür stand.“  

Den Gehstock benutzte Philip oft in Sandringham, wo er seinen Ruhestand verbrachte. Deshalb hatte er dort auch einen festen Platz. Jetzt hat Königin Elisabeth II. die Tradition übernommen und nutzt den Stock ihres Ehemannes. Damit trägt sie einen Teil von Philip mit sich, wo auch immer sie hingeht, und kann sich auch nach seinem Tod noch auf ihren Mann stützen.  

Auch interessant:

In zwei Monaten begeht die Queen den ersten Todestag des Prinzgemahls. Er verstarb am 9. April im Alter von 99 Jahren. Zwei Monate später hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert. Diesen traurigen Jahrestag wird die Queen wohl ganz besonders gedenken. Während in den nächsten Wochen öffentliche Events rund um ihr Thronjubiläum stattfinden werden, wird die Königin den Todestag Philips wohl lieber privat begehen.  

Möglicherweise trifft sie sich mit einigen Familienmitgliedern und schwelgt gemeinsam mit ihnen noch einmal in Erinnerungen an Philip.