Urlaub bei den Royals

Sportliche Sommerferien: So verbrachten Kate, William & Co. die freien Wochen

Kate und William mit ihren Kindern Charlotte und George

Auch für die Royals gehen die Sommerferien langsam zu Ende. Doch die Kinder von William und Kate können auf einen ereignisreichen Urlaub zurückblicken. Bei den Cambridges wurde es sportlich!

In Großbritannien sind die großen Ferien fast zu Ende. Das bedeutet, dass auch die Royal-Kids bald wieder in die Schule müssen. Hinter George (8), Charlotte (6) und Louis (3) liegen allerdings einige schöne und abwechslungsreiche Wochen, von denen sie ihren Schulkameraden sicherlich gerne berichten werden.

So waren die Cambridges nicht nur für einige Zeit im Urlaub auf den Scilly Inseln, sondern wohnten auch wieder auf ihrem Landsitz in Norfolk. Dort sollen die Kids an neue Hobbys herangeführt worden sein, wie „Vanity Fair“ unter Berufung auf einen Insider berichtet. Kate (39) soll ihre Familie nämlich mit zum Segeln genommen haben.

Britische Royals: In den Sommerferien ging es zum Segeln

Die Herzogin segelt gerne und schon seit ihrer Kindheit, deshalb wollte sie sicherlich auch ihren eigenen Kindern den Sport näherbringen. „Sie hatten diesen Sommer eine wunderbare Zeit an der Küste und haben ihren Kindern gezeigt, wie man ein Boot lenkt und segelt. Sie lieben das Wasser und die zwei ältesten Kinder sind gute Schwimmer, die kein Problem damit hatten, ins Meer zu springen, auch wenn es etwas frischer war“, so der Insider.

Immer wieder beweisen William (39) und Kate, dass ihre Familie sehr viel Freude an sportlichen Aktivitäten hat und gerne draußen Zeit verbringt. Für die Kinder waren dies sicherlich einige sehr besondere Tage. Doch es gab im Urlaub noch mehr Action. Die Cambridges machten nämlich einen Abstecher nach Balmoral zur Queen (95). Dort konnten die Kinder nach längerer Zeit mal wieder einige Tage mit ihrer Uroma verbringen.

Pinterest
Königin Elisabeth II.

Die Queen hat ihren Sommer wie üblich auf dem schottischen Wohnsitz verbracht und durfte sich dabei über Besuch ihrer Familienmitglieder freuen. Nur einen Steinwurf entfernt verbrachten Prinz Charles (72) und Herzogin Camilla (74) ihren Sommer. Die beiden waren auf ihrem Landsitz Birkhall in Schottland, wo sie die Natur genießen konnten. Dort sollen sie laut „Vanity Fair“ ebenfalls Besuch von den Cambridges erhalten haben.

Nachdem im letzten Jahr Familienzusammenkünfte wegen Corona kaum möglich gewesen sind, haben sich die Royals sicherlich darüber gefreut, endlich wieder gemeinsam Zeit verbringen zu können. Wahrscheinlich werden sich die Mitglieder der Königsfamilie erst an Weihnachten alle wiedersehen, wenn gemeinsam mit der Queen auf Sandringham gefeiert wird.

Auch interessant: