Was ist der Grund?

Spanien erstaunt: Königin Letizia wurde noch nicht geimpft

Königin Letizia

In der ganzen Welt werden die Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Auch viele von Europas Royals haben den Piks schon bekommen. Doch warum ist Königin Letizia noch nicht geimpft?

Auch in Spanien ist die Impf-Kampagne gegen das Coronavirus so weit fortgeschritten, dass Bürger über 45 Jahren sich mittlerweile impfen lassen können. Doch bei Königin Letizia (48) ist das nicht der Fall, obwohl sie bald schon ihren 49. Geburtstag feiert.

Seit dem 9. Juni ist die Altersgruppe der Königin an der Reihe, nur wenige Prozent davon haben noch keine Spritze erhalten. Aber wieso hat sich die Königin noch nicht gegen Corona impfen lassen?

Königin Letizia ist noch nicht geimpft: Was ist der Grund?

Da die Spanier mittlerweile frei ihre Termine zur Impfung wählen können, wird davon ausgegangen, dass es eine persönliche Entscheidung ist, so „Vanitatis“. Man gehe davon aus, dass der Palast berichten wird, wenn Königin Letizia sich impfen lassen wird. So war es auch bei ihrem Mann König Felipe (53) der Fall.

Der Monarch hat sich am 29. Mai gegen Corona impfen lassen. Mit welchem Impfstoff ist nicht bekannt. Mittlerweile kann man davon ausgehen, dass er auch schon die zweite Spritze bekommen hat, auch wenn dies nicht öffentlich kommuniziert wurde. Offizielle Fotos von König Felipe gab es damals nicht, so wird es mit Sicherheit auch bei Königin Letizia der Fall sein.

Pinterest
Die spanische Thronfolgerin Prinzessin Leonor 

Wie „Vanitatis“ außerdem berichtet, sind mittlerweile in Madrid auch Menschen der Altersklasse der ältesten Prinzessin zum Impfen zugelassen. Prinzessin Leonor (15) ist 2005 geboren und wäre somit impfberechtigt. Da Leonor Teil der Gruppe „Schüler“ ist, die im Ausland studieren werden, gibt es nur vier Zentren, in denen sie geimpft werden könnte.

Doch da sich weniger Menschen in ihrem Alter impfen lassen wollen, hat Leonor noch viele Chancen, ihr Abenteuer am UWC Atlantic College vollständig geimpft zu starten. Denn nach dem Sommer beginnt für den jungen Royal ein neuer Lebensabschnitt - dafür zieht sie von Spanien nach Großbritannien. Ihr Kurs am UWC Atlantic College in Wales startet am 30. August.

Trotzdem kann es sein, dass sich Prinzessin Leonor trotz Impfung in Quarantäne begeben muss, so wie ihre Mitschüler auch. Mit Leonor wären schon einige Mitglieder der spanischen Königsfamilie gegen das Coronavirus geimpft. Auch ihre Großmutter, Königin Sofía hat sich natürlich mit ihren 82 Jahren impfen lassen. Lange wird es wohl demnach nicht mehr dauern, bis sich auch Königin Letizia der Familie anschließt und sich impfen lässt.