• Königin Elisabeth II. besuchte eine Gartenschau
  • Statt zu Fuß zu gehen, wurde sie in einem Buggy gefahren
  • Geht es ihr wieder schlechter?

Mit 96 Jahren ist es kein Wunder, dass Königin Elisabeth II. nicht mehr ganz so beweglich ist wie in früheren Jahren. Allerdings geben ihre Auftritte rund um ihr Platinjubiläum Anlass zur Sorge. Denn wenn sie ihre Teilnahme an den Events nicht gerade absagen musste, brauchte sie Mobilitätshilfen für ihre Auftritte.

Jetzt griff sie für ihren Besuch bei der Chelsea Flower Show sogar auf einen Buggy zurück. Mit dem Golfcart-ähnlichen Gefährt ging es für die Monarchin durch die Reihen an Blumen und Pflanzen, die sie vor der offiziellen Eröffnung noch einmal inspizieren durfte.

Auch interessant:

Wie die „Daily Mail“ berichtet, soll das Gefährt mit allerlei Annehmlichkeiten ausgestattet sein, darunter einem Mini-Kühlschrank, Bildschirm und Bluetooth-Lautsprecher. Und obwohl die Queen scheinbar nicht gut zu Fuß war, zeigte sie ihr schönstes Lächeln!

Neben der Queen gaben sich noch weitere Royals – allerdings zu Fuß – die Ehre. Prinz Edward (58) und seine Frau Sophie (57) erschienen gemeinsam mit Prinzessin Beatrice (33) und ihrem Mann Eduardo (38).

Vor allem Beatrice beeindruckte in einem enganliegenden weiß-blauen Kleid, mit dem sie ihre Hammer-Figur betonte. Trotzdem waren alle Augen auf Königin Elisabeth II. gerichtet, deren Jubiläum auch bei der Chelsea Flower Show mit Pflanzengebilden gefeiert wurde.