• Home
  • Royals
  • Sofia und Carl Philip über ihre Pläne, ins Ausland zu ziehen

Sofia und Carl Philip über ihre Pläne, ins Ausland zu ziehen

Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia verlassen Schweden womöglich
30. Dezember 2019 - 13:30 Uhr / Tina Männling

Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip haben seit der Verkleinerung des Königshauses mehr Freiheiten. Bedeutet dies, dass sich das schwedische Volk bald von einem weiteren Royal-Paar verabschieden muss? 

Mit der Entscheidung von König Carl Gustaf (73), das Königshaus zu verkleinern, rückte der Fokus der Repräsentation auf das Königs- und das Kronprinzessinnenpaar. Für Prinz Carl Philip (40) und Prinzessin Sofia (35) heißt das: mehr Freiheiten - und vielleicht ein Umzug ins Ausland. 

Die ersten Veränderungen sind schon im Herbst sichtbar geworden. Zum Beispiel an neuen Aufgaben, die Sofia angenommen hat. In der TV-Doku des Senders TV4, „Kungahuset 2019“, bestätigen Carl Philip und Sofia, dass ihre Söhne, Prinz Alexander (3) und Prinz Gabriel (2), nach dem Beschluss des Königs ihre Zukunft selbst gestalten können.  

Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip in Stockholm

Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip ziehen möglicherweise weg aus Schweden

Sophia und Carl Philip gehen sogar noch weiter. „Wir können ins Ausland ziehen, wenn wir das möchten, wie Madeleine und Chris es mit ihren Kindern getan haben. Unsere Jungs können dort ohne Weiteres zur Schule gehen, es gibt andere Möglichkeiten“, erklärt Sofia. 
 
Mit dieser Erklärung kann sich das schwedische Volk schon einmal mit dem Gedanken anfreunden, falls es wirklich eines Tages so weit sein sollte. Auf Prinzessin Madeleines Umzug nach Florida im Sommer 2018 waren die Schweden nicht vorbereitet und reagierten dementsprechend verhalten.