Treffen beim G7-Gipfel

So schwärmt Angela Merkel von der Queen

Angela Merkel und die Queen trafen sich beim G7-Gipfel

Beim G7-Gipfel in Cornwall trafen die mächtigsten Menschen der Welt aufeinander. Da durften natürlich auch Angela Merkel und die britische Königin nicht fehlen. Die Bundeskanzlerin war von der Monarchin nach einem gemeinsamen Treffen sehr angetan.

Am vergangenen Freitag begann der G7-Gipfel, der drei Tage lang in der britischen Grafschaft Cornwall tagte. Während des mehrtägigen Gipfels kam es am Rande zu einem ganz besonderen Moment, als die sieben Regierungschefs der führenden Industriestaaten, darunter auch Angela Merkel (66), auf Königin Elisabeth II. (95) trafen.

Im botanischen Garten „Eden Project“ im Ort Carbis Bay in Cornwall kamen die G7-Teilnehmer mit Mitgliedern der britischen Königsfamilie zusammen. Neben Königin Elisabeth II. waren auch Prinz William (38), Herzogin Kate (39) sowie Prinz Charles (72) und Herzogin Camilla (73) mit dabei – der erste gemeinsame Auftritt der Royals seit Langem.

Angela Merkel und die Queen trafen beim G7-Gipfel aufeinander

Vor allem für eine Person war der Termin mit der Queen etwas ganz besonderes: Angela Merkel. Wie sie in einer Pressekonferenz mitteilte, war das Treffen ein „einzigartiges Erlebnis“. „Es war eine große Ehre, dass drei Generationen der königlichen Familie mit uns gesprochen haben und zu uns kamen, insbesondere natürlich The Majesty The Queen, die Königin“, so Angela Merkel.

Doch für die Bundeskanzlerin war es nicht das erste Aufeinandertreffen mit der Königin. Bereits 2014 hatten die beiden einen Termin im Buckingham Palace. Auch ein Jahr später kamen die deutsche Staatschefin und die britische Monarchin zusammen - diesmal in Deutschland. Dort besuchten die beiden unter anderem das Bundeskanzleramt.

2019 begrüßte die Queen Angela Merkel beim Nato-Gipfel in London. Für die Kanzlerin scheint das erneute Zusammentreffen mit der Queen wieder eine Ehre gewesen zu sein.