• Home
  • Royals
  • So feierten Mette-Marit und Haakon 19. Hochzeitstag

So feierten Mette-Marit und Haakon 19. Hochzeitstag

Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon
27. August 2020 - 13:59 Uhr / Tina Männling

Es ist schon 19 Jahre her, dass Norwegens Kronprinz Haakon die Bürgerliche Mette-Marit Tjessem Höiby vor den Traualtar führte und sie zu seiner Frau und Norwegens Kronprinzessin machte. Bis heute scheint die Liebe der beiden nicht weniger geworden zu sein. 

In Norwegen feiert man nach 19 Jahren die Rubinhochzeit und daher hat offenbar Kronprinz Haakon (47) seiner Mette-Marit (47) am 25. August 2020 gleich einen ganzen Strauß rubinroter Herzluftballons geschenkt. Mette-Marit postete ein süßes Foto der beiden, das im Innenhof ihres Zuhauses Skaugum aufgenommen wurde. Das Fest selbst wurde ganz privat gefeiert. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Granatdagen endelig her ❤️

Ein Beitrag geteilt von H.K.H Mette-Marit (@crownprincessmm) am

Mette-Marit und Haakon: Ihre Liebesgeschichte

Die Liebesgeschichte der beiden war zunächst ein steiniger Weg. Mette-Marit musste sich kurz vor dem Hochzeitsfest noch einmal erklären und entschuldigte sich für ihre „ausschweifendes“ Leben vor ihrer Zeit als Royal, dass sie leider nicht mehr rückgängig machen könne. 
 
Doch 19 Jahre, zwei Kinder und viele weitere Ereignisse später ist jedem Norweger klar: Haakon und Mette-Marit lieben sich wie am ersten Tag und halten in guten wie in schlechten Zeiten zusammen. Mette-Marit hat sich zu einer modernen Kronprinzessin entwickelt, die ihr Land durchaus weltweit auf die Landkarte der Aufmerksamkeit gesetzt hat. 

Dass es keine große öffentliche Feier zum Hochzeitstag gab, wird Mette-Marit wohl recht gewesen sein. Erst vor wenigen Tagen feierte sie Geburtstag und auch an diesem Tag zogen sich die norwegischen Royals lieber zurück und feierten im kleinen Kreis.