• Home
  • Royals
  • Sieht Madeleine Corona als Chance, nun endgültig „auszusteigen“?

Sieht Madeleine Corona als Chance, nun endgültig „auszusteigen“?

Prinzessin Madeleine von Schweden
5. Mai 2020 - 16:35 Uhr / Valerie Messner

Schwedens Königsfamilie ermöglicht in der Corona-Krise bisher neue Einblicke in ihren Alltag, sie teilten mit uns private Bilder aus dem Homeoffice und dem Familienleben. Nicht so Prinzessin Madeleine. Gibt es dafür einen Grund?

Prinzessin Madeleine (37) lebt in der Krise anonymer denn je. Historiker und Hofexperte Herman Lindqvist sieht dahinter sogar eine Strategie und äußert gegenüber der Zeitschrift „Svensk Damtidning“ eine These über Madeleine: „Ich denke, dass sie aussteigen will. Wir bekommen sie kaum noch zu sehen“.

Versteckt sich Prinzessin Madeleine absichtlich?

Versteckt sich Prinzessin Madeleine etwa? Möglich scheint es zu sein, denn wir sehen weniger süße neue Bilder ihrer drei Kinder Prinzessin Leonore (6) und Prinz Nicolas (4) und  Prinzessin Adrienne (2).

Prinzessin Madeleine
 

Nachdem Madeleine sich schon seit der Entscheidung des Königs, das Königshaus zu verkleinern, deutlich zurückgezogen hatte, könnte sie nun einen Schritt weiter gehen. Keine öffentlichen Auftritte, also auch keine neuen Bilder? Könnte das ihr neues Vorhaben sein? Bisher kam die ganze schwedische Königsfamilie nur an Ostern zusammen, inklusive Madeleine - aber nicht mehr.

Prinzessin Madeleine in Florida während der Coronakrise

Vielleicht macht der Prinzessin und ihrer Familie die Ausbreitung des Coronavirus in Florida auch immer mehr zu schaffen. In der letzten Woche stieg die Zahl der Verstorbenen wieder an. Und ausgerechnet der Bezirk, in dem die Familie in Miami lebt, ist besonders von der Pandemie betroffen. Wir hoffen alle sind wohlauf!