• Home
  • Royals
  • Seltenes Interview: Camilla Parker-Bowles spricht über die härteste Zeit ihres Lebens
30. März 2018 - 13:29 Uhr / Saskia Theiler
„Ich konnte nirgends hingehen“

Seltenes Interview: Camilla Parker-Bowles spricht über die härteste Zeit ihres Lebens

Camilla in Dänemark zu Besuch

Camilla Parker-Bowles

Lange Zeit wurde der Schleier des Schweigens über Camilla Parker-Bowles' Affäre zu Prinz Charles gelegt. Jetzt spricht die Herzogin von Cornwall offen über diese schwierige Zeit in ihrem Leben.

Es war eine der brisantesten Affären, die es im britischen Königshaus je gegeben hat: das Verhältnis zwischen Camilla Parker-Bowles (70) und Prinz Charles (69) – beide zum Zeitpunkt der Liaison verheiratet.

Dementsprechend groß war die Aufregung in der internationalen Medienlandschaft, als die Beziehung des britischen Thronfolgers zur Frau des Militärs Andrew Parker-Bowles (78) publik wurde. In einem Interview mit „The Mail on Sundays“ erklärte die heutige Herzogin von Cornwall, wie schrecklich sie diese Zeit damals empfand.

Camilla Parker-Bowles: „Ich hätte ohne meine Familie nicht überleben können“

Besonders die Belagerung der Presse war nach Bekanntwerden der Affäre von Camilla Parker-Bowles und Prinz Charles, der damals noch mit Prinzessin Diana (†36) verheiratet war, ein Albtraum: Ich konnte nirgends hingehen, aber die Kinder kamen und gingen wie gewohnt. Dasselbe taten großartige Freunde“, so die 70-Jährige gegenüber „The Mail on Sundays“.

Ihre Familie war der heutigen Ehefrau von Prinz Charles in dieser Krise eine große Stütze, ohne die Camilla „nicht hätte überleben können“. Diese Phase ihres Lebens ist so „entsetzlich“ gewesen, dass sie selbst „ihrem schlimmsten Feind“ nicht gewünscht hätte, sie durchmachen zu müssen, erklärte die Herzogin im Interview.

2005, über zehn Jahre nachdem die Affäre der beiden bekannt wurde und neun Jahre nach der offiziellen Scheidung von Lady Diana, fanden Prinz Charles und Camilla aber doch noch ganz offiziell ihr Glück und heirateten.