• Home
  • Royals
  • Schwedische Royals trauern um Roxette-Sängerin Marie Fredriksson

Schwedische Royals trauern um Roxette-Sängerin Marie Fredriksson

Marie Fredriksson ist am 9. Dezember 2019 gestorben
11. Dezember 2019 - 15:30 Uhr / Vanessa Stellmach

Traurige Neuigkeiten: Die schwedische Sängerin und Frontfrau der Musikgruppe Roxette Marie Fredriksson verstarb am 9. Dezember. Besonders mitgenommen hat Maries Tod das schwedische Königshaus, denn die Royals verbinden viele Erinnerungen mit den Songs der Band.

Ganz Schweden trauert um die Frontfrau der Band Roxette: Marie Fredriksson verstarb am 9. Dezember im Alter von 61 Jahren, wie ihr Management am Dienstag bestätigte. Auch im schwedischen Königshaus ist die Anteilnahme groß. 

Tragischer Verlust: Die schwedischen Royals trauern um Marie Fredriksson 

König Carl XVI. Gustaf (73) gedenkt der verstorbenen Pop-Ikone. Die Informationschefin des schwedischen Hofes hat über den Fernsehsender SVT folgendes Statement des Königs publiziert: „Uns hat die traurige Nachricht erreicht, dass die Sängerin Marie Frederiksson verstorben ist. Für viele in unserem Land, auch für meine Familie, ist ihre Musik eng verbunden mit Erinnerungen an wichtige Stunden in unserem Leben.“  

Marie Fredriksson bei der Hochzeit von Prinzessin Madeleine und Christopher O'Neill

Mit „Erinnerungen an besonders wichtige Stunden“ spielt der König wohl auf die enge Beziehung zwischen der Sängerin und dem schwedischen Königshaus an. Auf der Hochzeit von Prinzessin Victoria (42) und Prinz Daniel (46), die im Juni 2019 ihren 7. Hochzeitstag feierten, performte Marie Fredriksson für das Paar.

Auch bei der Trauung von Prinzessin Madeleine (37) unterhielt die Sängerin musikalisch die Gäste. Der Verlust der schwedischen Sängerin wird die Fans von Roxette sicher noch eine Weile mitnehmen.