• Home
  • Royals
  • Schock für Willem-Alexander und Màxima: In ihr Ferienhaus wurde eingebrochen

Schock für Willem-Alexander und Màxima: In ihr Ferienhaus wurde eingebrochen

Königin Máxima, Prinzessin Beatrix und König Willem-Alexander 2011 in Amsterdam
11. Juli 2020 - 12:29 Uhr / Hannah Kölnberger

Da haben die niederländischen Royals aber noch mal Glück gehabt. In ihr Ferienhaus in Italien wurde eingebrochen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kletterten noch unbekannte Diebe über einen Zaun des Grundstückes.

1975 bekamen Prinzessin Beatrix (82) und ihr verstorbener Ehemann Prinz Claus (†76) von einer italienischen Grafenfamilie ein Anwesen in der Toskana geschenkt. Seitdem urlauben die niederländischen Royals dort regelmäßig. Der nächste Aufenthalt im Süden dürfte allerdings einen eher bitteren Beigeschmack haben.

Einbruch bei den niederländische Royals: Nichts Wertvolles gestohlen

In das Ferienhaus der Royals in Italien wurde eingebrochen, das berichtete die italienische Tageszeitung „La Nazione“. Das Informationsamt der Regierung bestätigte den Vorfall in der Nacht vom 4. auf den 5. Juli. Unbekannte seien über einen Zaun auf dem Anwesen der Royals geklettert und in deren Villa eingestiegen.

Für König Willem-Alexander (53) und seine Familie gibt es allerdings Entwarnung: Es soll nichts Wertvolles gestohlen worden sein. Lediglich einen Geländewagen der Royals nutzten die Diebe als Fluchtfahrzeug. Diesen fand die örtliche Polizei allerdings wenig später nicht weit von dem Tatort nahe Florenz entfernt.

Italien und Österreich: Dort urlauben Máxima und Co.

Auch wenn Königin Máxima (49) in Knallerfarben regelmäßig Urlaubsstimmung verbreitet, dürfte der Königsfamilie wohl gerade nicht nach einem Aufenthalt in Italien zumute sein. Das bedeutet allerdings nicht, dass es keinen Urlaub mehr für die niederländischen Royals gibt. Schließlich haben sie auch im österreichischen Lech einen Ort zur Entspannung gefunden. Dort posieren die Royals nur zu gern für Familienfotos im Schnee.