Die Tragödie um die Überschwemmungen auf Mallorca bewegen auch das spanische Königspaar zutiefst. „Die Verzweiflung und die Tragödie der Familien der Opfer und Betroffenen von Sant Llorenç und anderen Gebieten Mallorcas sind schwer zu trösten“, heißt es auf dem offiziellen Twitter-Account des spanischen Hofes.

Pinterest
König Felipe von Spanien, Königin Letizia und Prinz Harry

König Felipe predigt Solidarität

Das Königshaus mit König Felipe (50) und Königin Letizia (46) hat sich angeboten, „alles ihnen Mögliche“ zu tun, um den Betroffenen und Angehörigen der Verstorbenen zu helfen, „mit der Solidarität von ganz Spanien“.

Die königliche Familie pflegt eine sehr enge Beziehung zu Mallorca. Jeden Sommer verbringt sie einen Teil ihres Urlaubs auf der Insel und lassen sich bei vielen Terminen sehen. Erst Ende Juli wurde die Familie mit Oma Sofia in Palma gesichtet.

Die Präsidentin der Balearen schrieb auf ihrem Twitter-Konto, dass sie ständig mit König Felipe in Kontakt stehe, der sehr besorgt um die Bewohner der schönen Insel ist.