• Home
  • Royals
  • Royals: Ist Herzogin Meghans Kind schon da? Wettbüro schließt: „Jemand weiß etwas“

Royals: Ist Herzogin Meghans Kind schon da? Wettbüro schließt: „Jemand weiß etwas“

Herzogin Meghan und Prinz Harry ganz verliebt
3. Mai 2019 - 13:35 Uhr / Nadine Miller

Herzogin Meghan und Prinz Harry erwarten derzeit ihr erstes Kind. Wenn es nach den bekannten irischen Buchmachern Paddy Power geht, könnte Baby Sussex allerdings schon längst da sein. Denn diese mussten alle Wettannahmen stoppen, weil „jemand etwas weiß“.

Nun kann es jeden Tag so weit sein: Das Baby von Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) könnte jederzeit auf die Welt kommen. Allerdings bleibt den Royal-Fans bis jetzt verborgen, wann der genaue Geburtstermin von Baby Sussex sein wird oder war.

Royaler Buchmacher stoppt Wettannahmen: „Jemand weiß etwas

Es gibt bisher nur Spekulationen darüber, wann Meghan ihr Royal-Baby zur Welt bringen könnte. Auch Wetten auf den Geburtstermin wurden angenommen, so auch bei den Buchmachern Paddy Power. Doch wie die „Express“ berichtet, nimmt der Buchmacher mittlerweile keine Wetten mehr an.

In einem offiziellen Statement heißt es: „Die Buchmacher haben alle Wetten auf den Tag der Geburt von Baby Sussex ausgesetzt, weil sie glauben, dass das Kind von Meghan und Harry bereits auf der Welt ist.“

Es gab einen extremen Anstieg an Wetten an einem bestimmten Tag, was die Buchmacher dazu veranlasst habe, zu glauben, jemand habe Insider-Informationen weitergegeben. Die Wettannahme wurde daraufhin gestoppt.

Paddy Power meint zu wissen: Dies zeigt uns an, dass jemand etwas weiß.“ Diese Informationen seien dann weitergegeben worden und haben die Wettannahmen explodieren lassen. 

Den genauen Geburtstermin erfahren wir wohl erst, wenn das britische Königshaus ein offizielles Statement zur Geburt von Baby Sussex gibt.

Der Baby-Countdown läuft bereits und Meghans Mutter ist schon in Großbritannien angekommen, um bei der Geburt ihres Enkelkindes dabei zu sein. Auch ein Krankenwagen wurde bereits vor dem Anwesen von Meghan und Harry gesichtet – derzeit ist eine Geburt des Sussex Babys aber noch nicht bestätigt.