• Home
  • Royals
  • Royals: In Nottingham trifft Prinz Harry einen ganz besonderen Teenager

Royals: In Nottingham trifft Prinz Harry einen ganz besonderen Teenager

Prinz Harry trifft Aleyna bei einem Schulbesuch in Nottingham 
11. Oktober 2019 - 11:07 Uhr / Katja Papelitzky

Prinz Harry besuchte anlässlich des World Mental Health Day die Schule Nottingham Academy in Nottingham. Er hatte dabei die große Ehre eine ganz besondere Schülerin, die in Verbindung mit Herzogin Meghan steht, zu treffen.  

Prinz Harry (35) war am Donnerstag, den 10. Oktober, zu Gast in Nottingham. Er wurde von Schülern in der Nottingham Academy empfangen. Zu einer Schülerin, der 14-jährigen Aleyna Genc, bestand eine ganz besondere Verbindung. Aleyna ist seit rund zwei Jahren eine Brieffreundin von Herzogin Meghan (38).  

Die 14-Jährige überraschte Prinz Harry mit einem Geschenk. Sie überreichte dem Royal einen Stoffhund für seinen Sohn Archie. Hinter dem Kuscheltier steckt eine tiefe Bedeutung. An dem Hund befindet sich nämlich ein Tuch mit dem Schriftzug der Organisation Pets as Therapy. 

Royals: Prinz Harry bekommt ein Stofftier geschenkt

„Die Organisation macht Therapien mit echten Tieren. Es ist für Kinder gedacht, die gerade im Krankenhaus sind und dort eine schwere Zeit durchmachen oder an einer psychischen Krankheit leiden – sie geben ihnen einen kleinen Hund, um mit ihm zu spielen und Stress abzubauen“, erklärt Aleyna der „Nottingham Post“.  

Aleyna Genc hat Erfahrung mit dem Stress, den ein Krankenhausaufenthalt mit sich bringt. Sie befindet sich nach einer Operation aufgrund eines Hirntumors noch in Nachbehandlungen. Im vergangenen Jahr musste sie sich einigen Eingriffen unterziehen. 

Prinz Harry trifft die Brieffreundin von Herzogin Meghan - die Schülerin Aleyna 

Prinz Harry habe sich sehr über das Geschenk gefreut, er habe seit einigen Tagen wegen Archie nicht mehr schlafen können, berichtet die Schülerin. Der kleine Hund hilft also vielleicht auch Harry, etwas Stress abzubauen. Im Anschluss an das Treffen mit Aleyna durfte Prinz Harry sogar den lebendigen Therapiehund Barney kennenlernen.

Doch wie kommt eine 14-jährige Schülerin zu einer Brieffreundschaft mit Herzogin Meghan? Als Meghan 2017 ihre UN-Rede hielt und sich für die Rechte von Frauen stark machte, war Aleyna sehr inspiriert. „Ich habe ihr nur geschrieben, um ihr zu sagen, wie sehr die Rede mich inspiriert hat und seitdem haben wir uns immer wieder Briefe geschrieben“, erzählte Aleyna der „Nottingham Post“. 

Prinz Harry macht Aleyna ebenfalls ein Geschenk

Das war aber noch nicht alles: Prinz Harry hatte im Gegenzug ein Geschenk für Aleyna dabei. Er spielte ihr ein Sprachmemo von Herzogin Meghan vor, das sie extra für die Schülerin aufgenommen hatte. Aleyna konnte ihr Glück nicht fassen. „Wow. Ich habe mit Meghan seit rund zwei Jahren Briefe geschrieben und jetzt hat sie mir ein Sprachmemo geschickt und ich habe es angehört“, schwärmte Aleyna.  

Prinz Harry und Schülerin Aleyna in Nottingham 

In der Nachricht wünschte Herzogin Meghan der Schülerin gute Besserung und weiterhin alles Gute, erzählt sie der „Nottingham Post“. Zum Abschluss gab es noch eine feste Umarmung von Prinz Harry.  

Dem Royal ist es wichtig, sich für das Thema mentale Gesundheit einzusetzen. Dafür macht Prinz Harry sogar mit Ed Sheeran gemeinsame Sache. In einem gemeinsamen Instagram-Video machen die beiden Mut, über das Thema zu sprechen, und weisen auf einige Organisationen hin, die helfen können.