• Es war Lilibets erster Besuch in England
  • Prinz Charles lernte seine Enkelin während der Feierlichkeiten kennen
  • SO emotional verlief das erste Treffen

Für Lilibet (1) war die Reise nach England im Juni das erste Mal, dass sie die Heimat ihres Vaters, Prinz Harry (37) besuchte.

SO verlief das erste Treffen zwischen Prinz Charles und Enkelin Lilibet

Während Archie (3) in England geboren wurde, ist die Tochter von Prinz Harry und Herzogin Meghan (40) in Amerika geboren. So wurde ihr Besuch während des 70. Thronjubiläums von der royalen Familie genutzt, um Lilibet kennenzulernen.

Neben der Queen (96) durfte auch Prinz Harrys Vater, Prinz Charles (73), zum ersten Mal seine Enkelin sehen. Wie nun ein royaler Insider verriet, verlief das Kennenlernen sehr „emotional“. „Es war ein fantastischer Besuch. Der Prinz freute sich, seinen Enkel wiederzusehen und seine Enkelin zum ersten Mal zu sehen“, so der Insider laut „People“.

Auch interessant:

Prinz Charles und Herzogin Camilla (74) waren „absolut begeistert“, die beiden Kinder zu sehen. Vor allem für ihren Großvater war es etwas Besonderes. „Er hatte Lilibet, seine Enkelin, noch nie getroffen, und deshalb war es sehr emotional, sie zum ersten Mal zu treffen – es war eine wunderbare Sache“, so der royale Insider.

Wie schön, dass Lilibet und Archie ihre Verwandtschaft aus England näher kennenlernen konnten. Wann Prinz Harry und Herzogin Meghan erneut nach England reisen, ist nicht bekannt. Eventuell werden sie zu der Geburtstagsparty von Prinz William und Herzogin Kate im Sommer erscheinen. Ob Archie und Lilibet dann wieder mitkommen, bleibt abzuwarten.