• Home
  • Royals
  • Prinzessin Victoria über Madeleines Umzug: „Es ist furchtbar“
30. September 2018 - 16:01 Uhr / Sophia Beiter
Sie vermisst ihre Schwester

Prinzessin Victoria über Madeleines Umzug: „Es ist furchtbar“

Prinzessin Victoria vermisst ihre Schwester

Prinzessin Victoria vermisst ihre Schwester

Vor Kurzem zog Prinzessin Madeleine mit ihrer Familie in die USA. Prinzessin Victoria trifft der Umzug ihrer kleinen Schwester hart. Wie sehr sie die hübsche Madeleine vermisst, verriet sie nun gegenüber der schwedischen Presse.

Prinzessin Victoria (41) hat gerade eine stressige New-York-Reise hinter sich. Obwohl sich die hübsche 41-Jährige im Big Apple pudelwohl fühlte, blieb eines auf der Strecke. Victoria hatte leider keine Zeit, ihre Schwester Prinzessin Madeleine (36) in Florida zu besuchen. Gegenüber „expressen“ meinte sie: „Ich wünschte! Es wäre mir eine große Freude gewesen, sie und ihre Familie zu treffen, aber vielleicht ein anderes Mal.“

Daraufhin fügt die sonst so taffe Kronprinzessin hinzu, wie sehr sie ihre kleine Schwester vermisst. Obwohl die beiden sicherlich anderweitig Kontakt halten, ist die Distanz sehr groß. Im Interview meinte Victoria: „Es ist furchtbar.“

Prinzessin Madeleine und ihre Schwester Victoria

Prinzessin Madeleine fühlt sich in den USA wohl

Madeleine zog vor Kurzem mit ihrem Mann Chris O'Neill (44) und ihren Kindern Prinzessin Leonore (4), Prinz Nicolas (3) und Prinzessin Adrienne (6 Monate) ins sonnige Florida. Während Madeleine ihre Zeit in den USA genießt und in Miami unbeschwert und glücklich ist, scheint Prinzessin Victoria sehr an ihrer Schwester zu hängen. 

Und auch für Königin Silvia  (74) wird der Abschied von Madeleine alles andere als einfach gewesen sein. Die beiden sind richtig eng und haben ein super Mutter-Tochter-Verhältnis zueinander.