• Home
  • Royals
  • Prinzessin Victoria hat sich entschieden: Tochter Estelle bleibt auf ihrer Schule

Prinzessin Victoria hat sich entschieden: Tochter Estelle bleibt auf ihrer Schule

Prinzessin Estelle, breitet sich bereits jetzt auf ihre Rolle der Königin von Schweden vor

Prinzessin Estelle geht seit August 2018 auf die Grundschule Campus Manilla. Doch zuletzt sorgte die Schule mit Mobbing-Vorwürfen für Aufsehen. Lange wurde diskutiert, ob Kronprinzessin Victoria ihre Tochter wohl nun auf eine andere Schule schicken wird. Doch Victoria hat sich anders entschieden. 

Im August hatte die süße Prinzessin Estelle (6) ihren ersten Schultag. Seitdem besucht sie nun die Grundschule Campus Manilla. Die exklusive Schule ist aufgrund der hohen Anforderungen sicherlich kein Zuckerschlecken, doch soll Estelle optimal auf ihre spätere Aufgabe als Königin von Schweden vorbereiten.

Mobbing-Vorwürfe drohten nun jedoch den Ruf der Schule zu zerstören. Im Herbst 2018 hatte die Schulbehörde den Umgang der Schule mit Mobbing beanstandet. Damals hieß es, dass Kinder ihre Mitschüler auf Instagram gemobbt hätten. Prinzessin Victoria (41) und ihr Mann Prinz Daniel (45) überlegten daraufhin, ob sie Estelle womöglich lieber in eine andere Schule schicken sollten.

Prinzessin Estelle geht bald in die Schule

Prinzessin Estelle muss nicht Schule wechseln

Prinzessin Victoria hat sich nun aber dafür entscheiden, dass Estelle weiterhin die renommierte Grundschule Campus Manilla besuchen soll, wie der schwedische Königshof der Zeitung „Hänt“ mitteilte. Trotz der Vorwürfe scheint Victoria die Schule für die beste Bildungseinrichtung für ihre Tochter zu halten. 

Die Schule selbst muss nun auf Anordnung der Schulbehörde versuchen, Mobbing besser in den Griff zu bekommen. Bis April 2019 hat die Schule Zeit, an dem Problem zu arbeiten.