• Prinzessin Victoria von Schweden ist erneut an Corona erkrankt
  • Das gab das Königshaus am Samstag bekannt
  • Die Prinzessin hatte die Krankheit bereits

Das schwedische Königshaus ist schwer vom Coronavirus geplagt. Gerade erst hatten sich König Carl Gustaf (75) und Königin Silvia (78) infiziert. Am Samstag teilte der Hof mit, dass sich jetzt auch Prinzessin Victoria (44) erneut angesteckt hat.  

Prinzessin Victoria hat sich erneut mit dem Coronavirus infiziert

Das schwedische Königshaus verkündete: „Ihre Königliche Hoheit die Kronprinzessin wurde heute positiv auf Covid-19 getestet. Die Kronprinzessin, die vollständig geimpft ist, hat Erkältungssymptome, aber ansonsten geht es ihr gut.“ 

Entsprechend der geltenden Vorschriften befindet sich Kronprinzessin Victoria mit ihrer Familie Zuhause in Quarantäne. Das Königshaus erklärte weiter, dass die Nachverfolgung von möglichen Kontaktpersonen eingeleitet wurde.

Auch interessant:

Wie die Informationschefin des Hofes Margareta Thorgren wenig später gegenüber „Svensk Damtidning“ bestätigte, sei der Coronatest von Prinz Daniel (48) negativ ausgefallen. Trotzdem müsse der Terminkalender von ihm und seiner Frau, Schwedens zukünftiges Oberhaupt, nun angepasst werden. Bereits im März 2021 kam es zum Corona-Schock, als sich Prinz Daniel und Prinzessin Victoria mit dem Coronavirus infizierten.

König Carl Gustaf und Königin Silvia hingegen fühlen sich schon wieder so weit hergestellt, dass sie nächste Woche ihre Arbeit wieder aufnehmen können. Das Königshaus verneinte, dass Prinzessin Victorias Infektion in Zusammenhang mit der Infektion des Königspaares Carl Gustaf und Silvia steht.