• Home
  • Royals
  • Prinzessin Margaret: Warum sie sich damals in die Ehe stürzte

Prinzessin Margaret: Warum sie sich damals in die Ehe stürzte

Prinzessin Margaret, ihr Mann Antony Armstrong-Jones und ihr Sohn David
6. Mai 2020 - 16:58 Uhr / Valerie Messner

Es sah wie ein Märchen aus, als Prinzessin Margaret von Großbritannien am 6. Mai 1960 Anthony Armstrong-Jones heiratete. Aber ihre große Liebe war Tony nicht.

Am 26. Februar 1960 wurde die Verlobung von Prinzessin Margaret von Großbritannien (†71) und Anthony Armstrong-Jones (†86) bekannt gegeben. Fünf Jahre vorher, im Oktober 1955, hatte Margaret offiziell - und nach Druck ihrer Schwester Königin Elisabeth II. (94) - darauf verzichtet, ihre eigentliche große Liebe Peter Townsend (†80) zu heiraten.

Peter arbeitete damals für die Königsfamilie. Der Grund für ihre Entscheidung war, dass sie ihre Thronrechte nicht verlieren wollte. Da Peter schon vorher geschieden war und bereits zwei Kinder hatte, wäre ihr dieses Schicksal ereilt. Romantisch sollen sich die beiden damals das Versprechen gegeben haben, nie jemand anderen zu heiraten.

Margarets große Liebe Peter Townsend bricht seinen Schwur

Später schrieb Peter Prinzessin Margaret einen Brief, dass er doch wieder heiraten werde - die damals erst 19-jährige Belgierin Marie-Luce Jamagne. Die damals 29-jährige Margaret soll zutiefst enttäuscht über den Brief gewesen sein.

Prinzessin Margaret, ihr Mann Antony Armstrong-Jones und ihr Sohn David

Später erklärte Margaret dem britischen Politiker Jonathan Aitken (77), mit dem sie unter anderem in den Siebzigern mehrere Tage auf Barbados verbrachte, warum sie Anthony Armstrong-Jones überhaupt geheiratet habe: „Nun, um Ihnen die wahre Geschichte zu erzählen, ich hatte nicht vor, ihn zu heiraten. Wir hatten eine schöne Zeit zusammen, aber ich hatte nicht vor, ihn zu heiraten.“

War Margarets Hochzeit mit Tony eine Affekthandlung?

Als Margaret von dem Politiker auf Peter Townsends Brief angesprochen wurde, entgegnete sie laut Aussagen Aitkens gegenüber der „Daily Mail“„Ich schrieb ihm zurück, um ihm alles Gute zu wünschen und ihm zu sagen: ,Bitte, ich kann Dir nicht sagen warum, aber würde es Dir etwas ausmachen, das erst in zwei Wochen bekannt zu geben?' Und in diesen zwei Wochen habe ich meine Verlobung mit Tony angekündigt.“

Margaret und Tony beiden bekamen zwei gemeinsame Kinder, Sarah Chatto und David Amstrong-Jones. Die Ehe zwischen der Prinzessin und Anthony, späterer Earl of Snowdon, hielt jedoch nicht lange. Schon während der Beziehung gab es immer wieder Gerüchte um Affären beider Seiten. Im Jahr 1978 ließ sich das Paar scheiden.