• Home
  • Royals
  • Prinzessin Madeleine: So geht es ihr in Miami
2. Oktober 2018 - 16:16 Uhr / Violetta Steiner
Alle Hände voll zu tun

Prinzessin Madeleine: So geht es ihr in Miami

Madeleine von Schweden

Madeleine von Schweden

Prinzessin Madeleine von Schweden zog im Sommer mit ihrer Familie in die USA. Seitdem hat man wenig von ihr gehört, der Umzug und die Umstellung dauert ja auch einige Zeit. Nun hat sich eine Sprecherin des Hofs geäußert.

Wenn alles klappt, kommt Prinzessin Madeleine (36) am Mittwoch zur Thank You-Gala der Childhood-Stiftung in New York. Ihre Kinder waren krank, aber jetzt geht es ihnen nach ihrer Erkältung wieder besser, wie schwedische Medien berichten. Es wäre der erste große Auftritt für Madeleine in den USA, der wegen der speziellen Stiftung auch besonders wichtig wäre.

Prinzessin Madeleine nach dem Umzug: So geht es ihr

Der Hof erklärte den Umzug auch so, dass Madeleine sich stärker für Childhood USA engagieren wolle. Aber parallel ist die Familie noch mit Eingewöhnen beschäftigt. Zuletzt hatte Madeleines Schwester Prinzessin Victoria (41) erklärt, dass es „furchtbar“ sei, ihre Schwester nicht mehr so oft zu sehen. Doch wie geht es Madeleine?

Prinzessin Madeleine, Chris O'Neill und Prinz Nicolas

„Es ist ein großer Umzug mit drei Kindern. Die Familie ist dabei, sich zu akklimatisieren, und den Alltag zu organisieren, zum Beispiel mit dem Kindergarten“, sagte Hofinformationschefin Margareta Thorgren zur Boulevardzeitung „Expressen“. Diese wollte wissen, ob Chris O'Neill (44) schon wieder arbeite. 

„Er hatte die ganze Zeit einen Arbeitsplatz in den USA, also gibt es in dieser Hinsicht keine Veränderung. Er arbeitet schon lange in ganz Europa und in den USA“, so Thorgren zu der Zeitung.