• Home
  • Royals
  • Prinzessin Leonor von Spanien schwärmt vom Sommercamp in den USA

Prinzessin Leonor von Spanien schwärmt vom Sommercamp in den USA

Prinzessin Leonor (l) und Prinzessin Sofia (r) von Spanien

Vier Wochen lang haben Königin Letizia und König Felipe von Spanien ihre Töchter Kronprinzessin Leonor und Prinzessin Sofia vermissen müssen. Die beiden Mädchen besuchten ein Sommercamp in den Vereinigten Staaten.

Prinzessin Leonore (12), Prinzessin Sofia (11), König Felipe (50) und Königin Letizia (45): Während des gestrigen Sommershootings auf Mallorca war die ganze Familie wieder vereint.

Beim Fototermin zeigten die Töchter des spanischen Königspaares, wie groß sie schon sind. Die Prinzessinnen sind inzwischen auch schon richtig erwachsen und durften für vier Wochen ins Sommercamp in den USA. 

Die spanische Königsfamilie auf Mallorca

Prinzessin Leonor und ihre Schwester Sofia hatten Spaß im Sommercamp

Prinzessin Leonor (12) sprach sogar selbst mit den Medien über ihre Erfahrungen dort. Die junge Prinzessin meinte schüchtern: „Es hat wirklich Spaß gemacht. Wir haben viel Sport gemacht und wir haben uns mit Kinder aus anderen Ländern getroffen.“

Die Erfahrung war wohl „sehr schön“, sie hätten unter anderem gesegelt und haben Tennis gespielt. Auch „ga ga“ hätten sie ausprobiert, eine Art Völkerball, wie Papa Felipe erklärte. Zudem konnten die beiden Schwestern die englische Sprache üben, erzählte Leonor weiter. Papa Felipe ergänzte stolz, dass die beiden schon sehr viel könnten. 

Prinzessin Sofia und Prinzessin Leonor Seite an Seite

1980 machte Felipe selbst eine ähnliche Erfahrung, erinnert die Zeitschrift „HOLA!“. Damals war er in einem Sommercamp Villanueva de la Vera in Spanien, zusammen mit 210 Kindern, darunter übrigens auch seine Cousins Kronprinz Pavlos (51) und Prinz Nikolaos (48) von Griechenland sowie Prinz Kiril (54) von Bulgarien.