Am Samstag, den 8. September, dürfen Prinzessin Leonor (12) und Prinzessin Sofia (11) erst noch mit ihren Eltern, König Felipe (50) und Königin Letizia (45), nach Covadonga, Asturien. Am Dienstag, den 11. September öffnet dann die Schule Santa María de los Rosales in Madrid wieder ihre Tore.

Pinterest
Prinzessin Sofia und Prinzessin Leonor Seite an Seite

Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia: Fremdsprachenunterricht

Während Sofia in die sechste und letzte Klasse der spanischen Grundschule gehen wird, wird Leonor schon in die zweite Klasse der ESO (der zweite Teil des spanischen Gymnasiums) besuchen. Ob sie diesmal mit ihren Eltern zu Fuß ankommen, oder Letizia sie wie letztes Jahr alleine mit dem Auto hinbringt, ist laut „Monarquia Confidencial“ noch nicht bekannt.

Prinzessin Leonor wird dieses Jahr eine zweite Fremdsprache lernen. „Monarquia Confidencial“ berichtet, sie hätte Französisch gewählt statt Deutsch oder Mandarin. Seit dem ersten Schuljahr lernt sie schon Englisch und wird dieses Jahr in der Sprache geprüft. Bei einer offiziellen Prüfung am Ende des Jahres kann Leonor das „First Certificate of Cambridge“ erwerben.

Pinterest
Königin Letizia, Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia unterstützen König Felipe

Sowohl Leonor als Sofia lesen schon seit einigen Jahren Bücher auf Englisch und waren im Sommer auf einem Camp in den Vereinigten Staaten, wo sie die englische Sprache üben konnten. Der Aufenthalt hat den beiden Prinzessinnen wohl gut gefallen, Prinzessin Leonor schwärmte gegenüber der Presse vom Sommercamp