• Home
  • Royals
  • Prinzessin Leonor hält ihre erste Rede

Prinzessin Leonor hält ihre erste Rede

Die spanische Thronfolgerin Prinzessin Leonor 
21. Oktober 2019 - 14:02 Uhr / Katja Papelitzky

Prinzessin Leonor von Spanien hielt bei der Verleihung der Asturien-Preise am Wochenende ihr Rededebüt. Die erst 13-jährige Tochter von König Felipe und Königin Letizia begeisterte das Publikum mit einem souveränen Auftritt.  

Prinzessin Leonor (13) von Spanien hielt am Freitag, den 18. Oktober, ihre erste Rede im Campoamor-Theater in der nordspanischen Stadt Oviedo. Die Thronfolgerin hatte die Ehre, bei der diesjährigen Verleihung der Asturien-Preise eine Ansprache zu halten. Vater König Felipe von Spanien (51), Mutter Königin Letizia (47), ihre Schwester Prinzessin Sofia (12) und ihre Oma Königin Sofia (80) waren anwesend und sichtlich stolz.  

Prinzessin Leonor war sich der großen Ehre bewusst und begann ihre Rede mit folgenden Worten: „Heute ist ein sehr wichtiger Tag in meinem Leben, auf den ich mich gefreut habe.“ Sie setzt lobende Worte an das Königreich Asturien hinterher.  

„Meine Eltern haben mit meiner Schwester Prinzessin Sofia und mit mir immer über Asturien, seine Kultur, Geschichte und Traditionen gesprochen. Auch über seine Natur. Aber vor allem haben sie uns gelehrt, die Asturier zu lieben und zu bewundern“, so Spaniens Prinzessin.  

Prinzessin Leonor bedankt sich herzlich bei allen Preisträgern 

Seit der Krönung von König Felipe ist die Auszeichnung sogar nach Prinzessin Leonor benannt und heißt Prinzessin-von-Asturien-Preis. Leonor ist dankbar für diese große Ehre. „Ich fühle mich dadurch sehr geehrt. Es ist ein Titel, der mich zu dem Engagement und den Bemühungen verpflichtet, Spanien und allen Spaniern zu dienen“, sagte sie in ihrer Rede.  

Die spanische Thronfolgerin Prinzessin Leonor 

Die Asturien-Preise legen den Fokus auf Bereiche wie Kunst, Literatur und internationale Zusammenarbeit. Preisträger können Institutionen oder Einzelpersonen sein. Prinzessin Leonor bedankt sich für den unermüdlichen Einsatz.  

„Vielen Dank für die Förderung von Kultur und Wissenschaft, für die Förderung der Solidarität, für die Verbesserung der Bildung. […] Vielen Dank an alle, die uns begleiten und an diejenigen, die die Stiftung immer unterstützen und helfen“, lobt die spanische Thronfolgerin.  

Es gibt noch einen weiteren besonderen Dank – an ihre Oma Königin Sofia. „Ich möchte auch meiner Großmutter, Königin Sofia, danken. Sie weiß, wie wichtig ihre Anwesenheit bei dieser Zeremonie für mich ist. Es bedeutet Asturien und Spanien sehr viel“, sagte Königin Sofias Enkelin anerkennend.  

Prinzessin Leonor von Spanien hält bei der Verleihung der Asturien-Preise 2019 ihre erste Rede - König Felipe, Königin Letizia und Prinzessin Sofia unterstützen sie 

Die spanische Königsfamilie ist stolz auf Thronfolgerin Prinzessin Leonor 

Nach etwa fünf Minuten kam Prinzessin Leonor zum Ende ihrer Rede und wurde mit begeistertem Applaus des Publikums belohnt. Die spanischen Royals zeigten sich sichtlich stolz und schlossen die 13-Jährige nach ihrem großen Auftritt in die Arme. Vor allem Königin Silvia schien sichtlich gerührt von dem speziellen Dank an sie. 

Der Auftritt ging glimpflich über die Bühne. Bei einem der letzten Termine der spanischen Königsfamilie am spanischen Nationalfeiertag kam es dagegen zu einem Zwischenfall. Ein Fallschirmspringer crashte vor den Augen der Königsfamilie und sorgte damit für einen großen Schock. Es folgte bald Entwarnung: Der Fallschirmspringer blieb unverletzt.