• Home
  • Royals
  • Prinzessin Estelles Schule hört sich nicht nach Zuckerschlecken an
14. August 2018 - 14:03 Uhr / Tina Männling
Die Prinzessin wird eingeschult

Prinzessin Estelles Schule hört sich nicht nach Zuckerschlecken an

Prinzessin Estelle, Prinzessin Victoria und Prinz Daniel

Prinzessin Estelle, Prinzessin Victoria und Prinz Daniel an Victorias Geburtstagsfeier

In einer Woche ist es so weit: Prinzessin Estelle von Schweden hat ihren ersten Schultag an der Campus Manilla Schule. Die bietet eine ganze Menge für die kleine Prinzessin, denn neben normalen Fächern werden auch Fähigkeiten wie Programmieren unterrichtet. 

Prinzessin Victorias (41) Tochter Prinzessin Estelle (6) wird in einer Woche eingeschult. Wie Mama Victoria verriet, ist Estelle schon ganz gespannt auf ihre neue Aufgabe. Ab nächster Woche wird die Prinzessin die renommierte Campus Manilla Schule besuchen. 

Prinzessin Estelle

Ehrgeiziges Programm für Prinzessin Estelle

Campus Manilla wurde 2013 gegründet und ist seitdem eine der besten Schuladressen Stockholms geworden, so die Zeitschrift „Svensk Damtidning“. Sie umfasst sowohl eine Grundschule als auch das Gymnasium, sodass Prinzessin Estelle dort eine ganze Weile zur Schule gehen könnte. Es gibt jeweils zwei Klassen pro Altersstufe, insgesamt besuchen circa 500 Kinder die Grundschule.

Das Angebot für die Kleinen ist ehrgeizig: Es gibt obligatorischen Tanzunterricht, Programmieren und viele kreative Aktivitäten. Für die Schüler stehen Computer und Tablets bereit. Neben dem regulären Unterricht geben Größen aus Wirtschaft und Forschung Vorlesungen, wie etwa im Frühjahr der Wirtschaftsnobelpreisträger 2017, Richard H. Thaler (72).

Frisches Essen für die Schüler

Auch für Stärkungen ist gesorgt: Die Schule hat eigene Köche, die alle Mahlzeiten aus lokal und ökologisch produzierten Lebensmitteln frisch zubereiten. Als Zwischenmahlzeit gibt es auch schon mal frische Waffeln für die Kinder. 

Ob auch Prinz Oscar (2) eines Tages auf Campus Manilla gehen wird? Jeden Herbst werden nur 48 Kinder in die Vorschule eingeschult, bevorzugt diejenigen, die schon ein Geschwisterchen an der Schule haben.